Virtueller Lauffener Bote

Saving Arms International - Uganda e.V.

Saving Arms International - Uganda e.V. | Niethammer, Verena | 26.09.2015

Sauberes Wasser im Slum dank Unterstützung aus Österreich

Wasser ist ohne Zweifel das wichtigste Lebensmittel überhaupt. Bei uns fließt es frisch und rein aus der Leitung und wir wehren uns zu Recht gegen ungerechte Privatisierungsbestrebungen. In vielen afrikanischen Ländern ist der tägliche Gang zum Brunnen oder einer anderen, oft verschmutzen Wasserstelle noch Teil des Alltags. Das ist meist die Aufgabe der Frauen und Kinder, die vor allem auf dem Land nicht selten Kilometer weit dafür laufen müssen. In den Städten, insbesondere den Armenwohngebieten, den Slums, ist kaum sauberes Trinkwasser zu bekommen. Deshalb war es uns ein ganz besonderes Anliegen für unsere Kinder vom Ghettotreff, das möglich zu machen.  Dank unverhoffter Unterstützung konnte diese Wassertankstelle nun realisiert werden! Denn unser Verein SAI-Uganda e.V. wird auch über die Landesgrenzen hinaus immer bekannter. Eine Österreicherin entdeckte uns auf Facebook und beschloss unser Projekt zu unterstützen und die Kosten für den Bau der Wassertankstelle komplett zu übernehmen. Sie und ihr Partner waren sogar vor Ort in Kampala und begleiteten unser Team für mehrere Wochen. Nun kann jedermann, der frisches Wasser zum Kochen oder Waschen benötigt, es sich für einen minimalen Beitrag, der zur Wartung der Anlage benötigt wird, vor Ort aus den sauberen Wasserhähnen im Slum holen. 

Auch die kleinen Prämienspenden ihrer Online Einkäufe (z.B. über Shops wie Otto, Amazon, DB, IKEA), die wir über www.gooding.de erhalten, sind inzwischen  von ca. 35 Einkäufen auf immerhin über 45 Euro gewachsen (Stand 08.10.2015). Es bewährt sich doch immer wieder: „Tu Gutes und rede darüber“ - Erzählen auch Sie ihrer Familie, ihren Freunden und Kollegen der Arbeit von SAI-Uganda e.V., wir können Großes gemeinsam schaffen.

Bilder von des Wassertankstelle finden sie hier auf Facebook (auch ohne Anmeldung): https://www.facebook.com/savingarmsinternational/posts/713759665424629

Außerdem haben wir jetzt eine neue Homepage mit vielen Fotos, Berichten und aktuellen Informationen: www.sai-uganda.org

teilen