Virtueller Lauffener Bote

Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N.

Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N. | Kenngott, Michael | 09.11.2015

Brandgefahren durch Elektrogeräte

Jeder kennt es, man stellt noch kurz die Geschirrspülmaschine oder die Waschmaschine an und verlässt dann das Haus. Die Maschinen laufen ja automatisch. Ein unbeaufsichtigtes elektrisches Gerät kann jedoch im schlimmsten Fall zu einem Brand oder einer Verrauchung der Räumlichkeiten führen. Ein Kurzschluss, ein überhitztes Kabel oder eine durchgeschmorte Platine können im ungünstigsten Fall dazu führen, dass es zu einem Schmorbrand kommt, der sich evtl. weiter ausbreitet und dann zu einem Zimmer- oder Gebäudebrand führt. Setzen Sie aus diesem Grund nie Maschinen und Gerätschaften unbeaufsichtigt in Betrieb. Der Dauerbetrieb von Elektrogeräten im Standbybetrieb ist nicht nur aus Brandschutzgründen nicht zu empfehlen, sondern macht sich auch bei den Stromkosten deutlich bemerkbar. Benutzen Sie nur Gerätschaften, welche mit einem Prüfzeichen versehen sind. Statten Sie Ihre Räumlichkeiten, in welchen elektrische Geräte betreiben werden mit Rauchwarnmeldern aus und halten Sie im Haus ein entsprechendes Löschmittel bereit. Achten Sie aber bei eigenen Löschversuchen darauf, dass die Gerätschaften evtl. noch unter Spannung stehen können. Wählen Sie zu Ihrer Sicherheit im Brandfall den Euronotruf 112 und alarmieren Sie die Feuerwehr.

Feuerwehr Lauffen -Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit-

Michael Kenngott

teilen