Virtueller Lauffener Bote

Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N.

Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N. | Kenngott, Michael | 05.02.2017

Einsatzreiche Woche für die FFL

Am 29.01. wurde die FFL um 15.55 Uhr gemeinsam mit der Feuerwehr Leingarten, den Tauchern der Berufsfeuerwehr Heilbronn und der DLRG zu einem Eisunfall in Leingarten alarmiert. Dort war ein Hund, welcher sich auf der Eisfläche des Eichbottsees befand eingebrochen und ist unter der Eisfläche verschwunden. Noch auf der Anfahrt zur Einsatzstelle konnte die FFL den Einsatz abbrechen. Von einem Taucher der BF Heilbronn war der Hund, für den leider jede Hilfe zu spät kam, bereits aus dem See geborgen worden. Dämmmaterial welches aus der Eisenbahnbrücke am Posten 47 auf die Fahrbahn herunter zu fallen drohte, sorgte am 31.01. um 16.21 Uhr für eine Alarmierung der FFL. Durch die Feuerwehr wurde über das Dach des Rüstwagen versucht, das Dämmmaterial wieder in die Dehnfuge zurückzuklopfen. Da dies nicht erfolgreich war, wurde eine Sicherung mit Holzkeilen vorgenommen und die Einsatzstelle an der Deutschen Bahn AG übergeben. "Zimmerbrand, Menschenleben in Gefahr", lautete am 03.02. um 09.25 Uhr die Alarmmeldung für die Wehren aus Neckarwestheim und Lauffen. In einer Küche des Neckarwestheimer Rathaus ist es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Brand gekommen. Der Küchenbrand konnte schnell von der Feuerwehr abgelöscht und Belüftungsmaßnahmen eingeleitet werden. Personen wurden hier zum Glück keine geschädigt. Wenige Stunden später erfolgte an diesem Tag dann um 13.48 Uhr eine Alarmierung der Wehren aus Talheim und Lauffen. Auf der Sontheimer Straße kam es zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Mit dem Gerätezug nach Talheim ausgerückt, wurde in Zusammenarbeit mit der Talheimer Wehr eine Person aus dem KFZ befreit und an den Rettungsdienst übergeben.

FFL -Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit-

Michael Kenngott

teilen