Anmelden

zurück zum Stadt‑PortalRubrikenübersichtAktuelle NachrichtenNach Brand- und Gefahrstoffeinsatz folgt Fahrzeugübergabe

Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 11.09.2017

Nach Brand- und Gefahrstoffeinsatz folgt Fahrzeugübergabe

Öffentliche Jahreshauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Lauffen a.N.

Nach einer Verpuffung im Bürotrakt der Firma Johann Vögele KG in der Bahnhofstraße können sich mehrere Mitarbeiter in einen sicheren Bereich retten und warten auf die Hilfe von Feuerwehr und Rotem Kreuz.

 

Jahreshauptübung 2017

 

Pünktlich zum Übungsbeginn der öffentlichen Jahreshauptübung, welche von Gruppenführer Max Galan Moreno geplant worden ist, ertönt um 16 Uhr auf dem Gelände der Firma Vögele der Alarmton der Brandmeldeanlage, welche auch bei der Integrierten Leitstelle Heilbronn (ILS) aufgeschalten ist.

 

Wenige Minuten nach der Alarmierung der Feuerwehr Lauffen durch die ILS, hören die rund 100 gewünschten Schaulustigen schon das Alarmhorn der anfahrenden Einsatzfahrzeuge. Übungskommentator Renè Irion informiert die Übungsbeobachter sachkundig über die Schadenslage und das Vorgehen der Einsatzkräfte.

 

Einsatzleiter Reiner Frisch und Führungsassistent Gerhard Kraft treffen mit dem Kommandowagen als Erste in der Bahnhofstraße ein. Schnell begibt sich der Einsatzleiter zur Brandmeldezentrale der Firma und erkundet, in welchem Bereich die Brandmelder angesprochen haben. Führungsassistent Kraft beruhigt zwischenzeitlich die Personen im 2. Obergeschoss, welche über ein Fenster und die Dachterrasse lauthals und wild gestikulierend auf sich aufmerksam machen.

 

Die weiteren eintreffenden Fahrzeuge werden in Stellung gebracht und durch das Personal des HLF unter Atemschutz eine Personensuche im Gebäude durchgeführt. Gleichzeitig wird vom HLF ein Löschangriff und eine Riegelstellung vorgenommen. 

 

Jahreshauptübung Freiwillige Feuerwehr 2017

 

„Sie sehen, die Einsatzkräfte löschen schon kräftig und es ist noch keine Wasserversorgung aus dem Hydratennetz aufgebaut. Das Wasser hierzu kommt momentan noch aus dem 2.000 Liter fassenden Tank des HLF“, informiert Irion die Zuschauer. 

 

Feuerwehrübung 2017

 

Über die Drehleiter werden vier Personen, davon eine Person über die Krankentrageeinrichtung, aus dem Obergeschoss und von der Dachterrasse in den Hof gehoben, wo diese dann durch die Kräfte des DRK OV Lauffen a.N. unter Leitung von Siegfried Rein medizinisch versorgt werden.

 Jahreshauptübung Freiwillige Feuerwehr

 

Im Rahmen des Einsatz wird festgestellt, dass aus einem IBC-Behälter, welcher durch eine Schreckreaktion eines Gabelstaplerfahres umgestürzt ist, ein möglicher Gefahrstoff ausläuft.

Mit dem neuen Gerätewagen Messtechnik des Landkreis Heilbronn, rückt auch die Fachberaterin Chemie, Sigrid Aßfalg (Feuerwehr Schwaigern-Massenbach) mit an.

Verschiedene Gefahrstoffmessungen werden durchgeführt und anhand der am Gebinde angebrachten UN-Nummer wird ein Stoff lokalisiert. Um den Stoff aus dem leckgeschlagenen Gebinde mit einer Handmembranpumpe des Rüstwagen umpumpen zu können, kommt auch der neue Gerätewagen Transport mit einem mobilen Auffangbehälter zum Einsatz.

 

Nach einem erfolgreich abgearbeiteten Brand- und Gefahrstoffeinsatz bedankt sich der stellvertretende Lauffener Kommandant bei den vielen „Schaulustigen“ für das rege Interesse an der Lauffener Wehr und bestätigt den Einsatzkräften eine gute Übung. Sowohl Bürgermeister Klaus-Peter Waldenberger, wie auch der stellvertretende Kreisbrandmeister Uwe Thoma (Feuerwehr Möckmühl), unterstreichen die gute  technische Ausstattung und die Einsatzfähigkeit der Lauffener Wehr. Bürgermeister Waldenberger übergibt dann im Anschluss an die Ansprachen, gemeinsam mit dem stellvertretenden Kreisbrandmeister Thoma, den neuen Gerätewagen Transport (GW-T) an die Feuerwehr Lauffen a.N. "Das Fahrzeug wurde für die Lauffener Einwohnerschaft angeschafft und die Feuerwehr darf es nur im Übungs- und Einsatzdienst bedienen“, relativiert  Uwe Thoma den Anschaffungspreis des neuen Einsatzfahrzeuges. Der GW-T auf einem MAN-Fahrgestellt hat einen Anschaffungswert von rund 266.000 Euro, für welchen die Stadt Lauffen a.N. einen Zuschuss des Landes in Höhe von 34.000 Euro erhalten hat. Nähere Angaben zum Fahrzeug und zum Einsatzzweck, ersehen Sie auf der Homepage der Feuerwehr Lauffen (www.feuerwehr-lauffen.de).  

 

Nach der Übergabe des neuen Einsatzfahrzeuges zeichnet der stellvertretende Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Martin Kuhmann die Firma Johann Vögele KG und Geschäftsführer Bertram Vögele als als Partner der Feuerwehr aus. „Durch einen vorbildlichen vorbeugenden Brandschutz und viele freiwillige Maßnahmen im Betrieb, die nicht nur dem Schutz der Beschäftigten, sondern auch dem Schutz und der Unversehrtheit der Einsatzkräfte im Ernstfall zu Gute kommen, aber auch mit einem immer offenen Ohr für die Belange der örtlichen Wehr, zeichnet sich die Firma Vögele vorbildlich aus“, unterstreicht Martin Kuhmann die Auszeichnung.

 

Vögele Partner Feuerwehr Jahreshauptübung 2017

 

Künftig ist die Firma Vögele durch eine Plakette  deutlich als „Partner der Feuerwehr“ zu erkennen.

 

Text und Fotos: Michael Kenngott

 

Bildunterschrift letztes Bild:  v.l.n.r. Peter Link,  Martin Kuhmann, Bertram Vögele,  Uwe Thoma, Bürgermeister Klaus-Peter Waldenberger.

teilen