Anmelden

zurück zum Stadt‑PortalRubrikenübersichtAktuelle NachrichtenEinstimmung auf die Weihnachtszeit mit Bachs Weihnachtsoratorium

Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Keßler, Bettina | 14.11.2017

Einstimmung auf die Weihnachtszeit mit Bachs Weihnachtsoratorium

Herausragende Solisten und das Lukas-Barockorchester Stuttgart begleiten den Chor der Regiswindiskirche

Logo bühne frei 2016

 

Die Beliebtheit des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach ist heute größer denn je: Für viele Menschen gehören zur Weihnachtszeit nicht nur Kerzen und Tannengrün, sondern auch Bachs wunderbare Melodien.  In weihnachtlicher Vorfreude schwelgen kann man am ersten Adventssonntag, 3. Dezember, wenn der Chor der Regiswindiskirche unter der Leitung von Kantor Andreas Willberg, um 18 Uhr die ersten drei Teile des Oratoriums in der Lauffener Regiswindiskirche präsentiert. Der Eintritt ist frei - um Spenden für die Deckung der Kosten wird gebeten.

 

Für Bach hatte das Oratorium eine unauflösliche Doppelfunktion als Bericht und Bekenntnis. Es sollte zum einen die Geschichte von der Geburt Jesu erzählen, zum anderen auf die Seele des einzelnen Hörers einwirken und in diesem eine geistliche Erleuchtung herbeiführen. Grundlage für dieses heute noch so mitreißende Erlebnis ist Bachs herrliche Musik: Sie ist gewaltig, bewegend und zärtlich zugleich. Die großen Chöre, wie "Jauchzet, frohlocket" oder "Herrscher des Himmels", inszenieren das Geburtsmysterium und den Sieg Jesu mit maximaler Pracht.

 

Anna Krawczuk - Weihnachtsoratorium 2017

 

Begleitet wird der Chor auf Originalinstrumenten vom Stuttgarter Lukas-Barockorchester, das bereits bei der Johannespassion 2015 eindrucksvoll mit dem Chor zusammengearbeitet hat. Als Solisten sind zu hören:  Lisa Stöhr (Sopran), Anna Krawczuk (Alt), Christian Wilms (Tenor) und Stephan Storck (Bass).

 

Die Sopranistin Lisa Stöhr absolvierte ihr Musikstudium an der Staatl. Hochschule für Musik in Freiburg. Sie schloss es im Herbst 2006 mit ihren beiden künstlerischen Hauptfächern Klavier und Gesang ab. Von 2010 bis 2011 trat sie regelmäßig mit dem Kammerchor Stuttgart unter der Leitung von Frieder Bernius auf. Im Sommer 2015 gab sie ihr Rollendebut als Amore in der Barockoper von Francesco Cavallis Gli amori d´Apollo e di Dafne, im Rahmen des internationalen Baroque Opera Festivals in Burgos, Spanien. Regelmäßige Auftritte im In-­‐ und Ausland dokumentieren ihre Konzerterfahrung.

 

Die polnische Mezzosopranistin Anna Krawczuk studierte in Warschau Gesang und Chordirigieren und schloss diese Studien mit Auszeichnung ab. Seit 2010 vertieft die Sängerin ihre Kenntnisse im Liedgesang mit einem weiterführenden Studium für Liedgestaltung bei Prof. Mitsuko Shirai und Prof. Hartmut Höll an der Hochschule für Musik in Karlsruhe. Zahlreiche Meisterkurse u. a. bei Jadwiga Rappe, Daniel Fueter, Wolfgang Rihm, Brigitte Fassbaender sowie bei Ingeborg Danz ergänzen ihre Ausbildung. Bühnenerfahrung sammelt sie als Solistin und Mitglied renommierter Ensembles u. a. des Rundfunkchors Berlin sowie der Gächinger Kantorei Stuttgart, mit denen sie regelmäßig auftritt.

 

Eine Veranstaltung der Ev. Kirchengemeinde Lauffen a. N.

 

Bildunterschrift:

Abb. 1: Den Altpart übernimmt die polnische Mezzosopranistin Anna Krawczuk, die u. a. Meisterkurse bei Brigitte Fassbaender, der Ehrenpreisträgerin des Echo Klassik 2017, besuchte. (Foto: privat)

teilen