Anmelden

zurück zum Stadt‑PortalRubrikenübersichtAktuelle NachrichtenStiftung anzetteln e.V. lädt ein zum Vortrag zum Thema Geothermie und radioaktive Abfälle

Virtueller Lauffener Bote

Archiv: Aktuelle Nachrichten

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 04.12.2017 – 14.01.2018

Stiftung anzetteln e.V. lädt ein zum Vortrag zum Thema Geothermie und radioaktive Abfälle

Sonntag 14. Januar um 17 Uhr im Museum; ab 14 Uhr öffnet das Museumscafé

Logo anzetteln e.V.

 

 

Die Lauffenerin Dr. Birgit Müller  und Prof. Dr. Frank Schilling von der KIT Karlsruhe referieren am Sonntag, dem 14. Januar um 17 Uhr auf Einladung der Stiftung anzetteln e.V.

 

 

Teil A: Wo noch nie ein Mensch zuvor gewesen ist….Bohrtechnologie für die Nutzung des Untergrunds

Dr. Birgit Müller, Landesforschungszentrum Geothermie, KIT

 

Die Schätze im Untergrund sind deutlich näher als ferne Galaxien. Aber man braucht den Untergrund um an Gas, Öl oder heißes Wasser zu gelangen oder Abfälle in den Untergrund zu verbringen, ebenfalls hochspezialisierte Technologien. Der erste der beiden Vorträge gibt eine Übersicht über die Erstellung von Tiefbohrungen: Womit, wie tief, wie schnell gebohrt wird, wie und warum man Kurven bohrt, welche Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden und warum man in Bohrungen ab und zu mal fischt.

 

Teil B: Vorteile und Herausforderungen der Lagerung radioaktiver Abfälle in tiefen Bohrungen

Prof. Dr. Frank Schilling, Sprecher des Zentrums Klima und Umwelt, Abteilung Technische Petrophysik des KIT.

 

Die Einlagerung von hoch-radioaktiven Abfällen in tiefen Bohrlöchern wurde bisher in Deutschland nicht näher in Erwägung gezogen. Auch die Sicherheitsanforderungen sind für ein Endlagerbergwerk in einer tiefen geologischen Formation aufgestellt. Das Grundkonzept für die Lagerung hoch-radioaktiver Abfälle in tiefen Bohrungen wurde in einem Gutachten im Auftrag der AG 3 der Kommission Lagerung hochradioaktiver Abfallstoffe entwickelt. Die Vortragenden haben daran mitgewirkt. Darin wurden u.a. Verfahren zu sicheren Einlagerung, Anforderungen an die geologische Beschaffenheit und Stand der Bohrtechnik behandelt. Der Vortrag gibt einen Überblick zur tiefen Bohrlochlagerung.

 

Der Eintritt ist frei. Die Stiftung anzetteln e.V. bittet um Spenden zugunsten der Bürgerstiftung.

teilen