Anmelden

zurück zum Stadt‑PortalRubrikenübersichtAktuelle NachrichtenLichterzauber und erste Schneeflocken stimmen auf Advent ein

Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 05.12.2017

Lichterzauber und erste Schneeflocken stimmen auf Advent ein

Fünf – vier – drei – zwei – eins – dann verwandelte sich die einbrechende Dunkelheit des ersten Advents in eine weihnachtliche Lichterlandschaft, widergespiegelt von den ersten Schneeflocken, die wie Puderzucker auf den Christbäumen lagen: Bürgermeister Klaus-Peter Waldenberger, neuer Kämmerer und Stadtwerke-Lauffen-Geschäftsführer Frieder Schuh, Hochbauamtsleiterin Livia Galambos und Gewerbevereins-Vorsitzende Kerstin Müller drückten am vergangenen Sonntag auf dem Postplatz gemeinsam den symbolischen „Buzzer“ zur Einweihung der neuen Weihnachtsbeleuchtung der Stadt Lauffen a. N.

Eröffnung Weihnachtsbeleucht

 

Das neue Lichterkonzept mit Kugeln unterschiedlicher Größe und variierenden Lichttönen in Warm- und Kaltweiß mit ab und an eingestreuten Sternen fand in den Abstimmungsrunden zwischen Grafiker Götz Schwarzkopf, Gemeinderat, ZEAG Energie AG und Gewerbeverein rasch großen Anklang. Auch wenn der Bürgermeister weiß, dass solche Entscheidungen immer Geschmackssache sind und er nach wie vor Stimmen hört, die da sagen: „Ach die alte war doch so schön…“

 

 

 Kugeln im Kreisverkehr

Die bestehende Weihnachtsbeleuchtung der Stadt war jedoch schlicht veraltet und letztlich nicht mehr zu retten. Jährlich wurden die nicht mehr funktionsfähigen Lichterketten repariert, ersatzbeschafft und Lichternetze nachgekauft, dadurch wurde das Gesamtbild der Stadt stetig uneinheitlicher. Einzelne Überspannungen der bereits vor über 20 Jahren vom Gewerbeverein übernommenen Anlage waren nicht mehr instandzusetzen, weshalb in den vergangenen beiden Jahren der Umfang der innerstädtischen Weihnachtsbeleuchtung zwangsweise reduziert worden war. Eine Neubeschaffung der Weihnachtsbeleuchtung und eine Umstellung auf aktuelle Technik waren also dringend erforderlich, hierzu wurde das neue gestalterische Konzept entwickelt.

 

Technik und Hängung wurden dabei völlig erneuert, normale Leuchtbirnen wurden auf LED umgestellt, außerdem wurde das Beleuchtungskonzept auch in die Gesamtstadt hineingetragen, indem Stand- und Hängeorte an Neckarufer und Kreisverkehr ergänzt wurden. Wunsch aller beteiligten Akteure ist, dass das einheitliche Konzept in den kommenden Jahren noch stetig erweitert wird durch die Beteiligung von Gewerbetreibenden und Privatleuten, die sich für den Eigenerwerb entsprechender zusätzlicher Leuchtkörper entscheiden.

 

 

Dass die Kugeln durchaus Gefallen finden, hat sich leider auch schon dadurch gezeigt, dass am Kreisverkehr zwei Kugeln aus ihrer Bodenverankerung entwendet wurden, daher mussten die Kugeln dort inzwischen mit einer Kette gesichert werden.

Immerhin sind die Leuchtkörper durch die Auslegung auf einen langfristigen Einsatz bei extremer Witterung nicht ganz kostengünstig.

 

 

Rathaus mit SWL Gobo

Die Kosten für die neue Weihnachtsbeleuchtung und die Kosten für die Installation der Weihnachtsbeleuchtung übernehmen die Stadtwerke Lauffen a. N. GmbH im Rahmen eines entsprechenden Sponsoringvertrags. Daher zierte zum Auftakt für diese neue Weihnachtsbeleuchtung auch das Logo der Stadtwerke Lauffen a. N. „SWL“ mit einem Leuchtschriftzug, einem sogenannten Gobo, den Turm der Lauffener Rathausburg.

 

 

 

Bildunterschrift:  Bild 1 : Hansjörg Sept, v.l.n.r. Frieder Schuh, Kerstin Müller, Klaus-Peter Waldenberger, Livia Galambos

Bild 2 und 3: Foto: Werner Ohsam

Text: Carlotta Drechsler

teilen