Virtueller Lauffener Bote

Archiv: Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N.

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N. | Kenngott, Michael | 28.01.2018 – 31.12.2018

Rettungsgasse bilden

Im Alarmfall anrückende Fahrzeuge von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr, werden bei den Einsatzfahrten nicht nur durch teilweise sorglos abgestellte Fahrzeuge behindert, sondern auch im fließenden Verkehr kommte es wegen einer nicht gebildeten Rettungsgasse zu Behinderungen der Einsatzfahrzeuge. Wenn ein Fahrzeug mit blauem Blinklicht und einsatzhorn ausrücken muss, liegt in der Regel ein Notfall vor, bei welchem vielleicht Minuten oder Sekunden über Leben und Tod entscheiden können. Seit Jahren ist bei unseren Nachbarn in Österreich, die Bildung einer Rettungsgasse vorgeschrieben. Da die Bildung einer Rettungsgasse in Deutschland nicht selbstverständlich war, hat der Gesetzgeber reagiert und für das Nichtbilden einer Rettungsgasse auch Bußgelder festgelegt. Wer bei stockendem Verkehr oder Stau auf der Autobahn keine Rettungsgasse bildet, muss mit einer Geldbuße von 200 Euro und zwei Punkten im Fahreignungsregister rechnen. Werden Einsatzfahrzeuge behindert, behindert oder die Einsatzkräfte sogar gefährdet, ist eine Geldbuße bis zu 320 €, Punkte und ein Monat Fahrverbot fällig. So bilden Sie die Rettungsgasse richtig: Fahren Sie also auf dem linken Fahrstreifen, so weichen Sie nach links aus. Sind Sie auf einem der übrigen Fahrstreifen unterwegs, so fahren Sie nach rechts. Denken Sie bei einem Stau immer daran, dass eine Person vielleicht dringend Hilfe benötigt und lassen Sie die Einsatzfahrzeuge ohne Behinderungen durchfahren. Denn auch Sie könnten einmal in einer Lage sein, in der Sie auf Hilfe warten, die aber durch sorglose Verkehrsteilnehmer nicht schnell bei Ihnen sein kann.

Jahreshauptversammlung der FFL: Am Freitag, 02.02.2018 findet um 18 Uhr die Jahreshauptversammlung der FFL, an welcher auch wieder Wahlen stattfinden, in der Stadthalle statt (siehe redaktioneller Teil des Lauffener Bote).

FFL -Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit-

Michael Kenngott