Virtueller Lauffener Bote

Archiv: Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N.

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N. | Kenngott, Michael | 18.03.2018 – 31.12.2018

Defekter Rauchwarnmelder und Türöffnung/Notfall

In den frühen Abendstunden des 12.03. hat ein Lauffener Feuerwehrkamerad den Warnton eines Haushaltsrauchwarnmelder aus dem Nachbargebäude wahrgenommen. Um eine Gefährdung für die Hausbewohner auszuschließen und ggf. Hilfe leisten zu können, wurde von dem Kameraden die Örtlichkeit von Außen erkundet. Da keine Person zu Hause war und durch die Wohnungsfenster kein Brandrauch und auch kein Feuerschein erkennbar war, musste es sich offensichtlich um einen defekten Rauchwarnmelder handeln.

Durch die dann um 18.34 Uhr über Telefon alarmierte FFL, wurde im Beisein der Polizei die Wohnungstüre geöffnet und der defekte Rauchwarnmelder außer Betrieb genommen.

An dieser Stelle noch einmal der Pfegehinweis für Rauchwarnmelder (Batteriespannung und Staubbildung).Weil sich eine Person in einer hilflosen Lage in ihrer Wohnung befand, wurden die Rettungskräfte am 14.03. um 10.03 Uhr zur Türöffnung/Notfall alarmiert.

Nach der Erkundung vor Ort, musste die Wohnungstüre mit Türöffnungswerkzeug für den Rettungsdienst und die Polizei geöffnet werden, so dass die Rettungskräfte die Person versorgen konnten. Weiter wurde der Rettungsdienst dabei unterstützt, die Person vom Gebäude zum Rettungswagen zu verbringen. Abschließend wurde die Türe gegen eine unbefugte Benutzung gesichert.

FFL -Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit-

Michael Kenngott