Virtueller Lauffener Bote

Archiv: Aktuelle Nachrichten

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 14.05.2018 – 15.06.2018

What a mass – Young Chorporation in Topform

Grandiose Musiker, ein bestens aufgelegter Dirigent und ein Chor in Topform: Die Young Chorporation bot mit ihrer Konzertreihe „What a mass“ am vergangenen Wochenende einen Genuss der besonderen Art. „So etwas hat unsere Kirche noch nicht gesehen und gehört“, sagte eine restlos begeisterte Besucherin nach der Premiere am Samstagabend in der Kirchheimer Mauritiuskirche. Auch einen Tag später im Lauffener Pauluszentrum wollte der Applaus des Publikums kaum enden. „Von mir aus dürfte das Konzert jetzt noch einmal von vorne beginnen“, meinte ein Gast, „das war einfach nur spitze.“

 

Young Cooperation What a mass

 

Tatsächlich hatte die Young Chorporation unter der Leitung von Benedikt Immerz ein Programm geboten, das in seiner klanglichen Vielfalt einzigartig war. Im Mittelpunkt stand „A little Jazz Mass“ des britischen Komponisten und Sängers Bob Chilcott. Der Tenor, der von 1985 bis 1997 dem legendären Vokalensemble King’s Singers angehörte, vertonte die klassische Messe vom Kyrie bis zum Agnus Dei in einer jazzigen Art, die das geistliche Werk in ganz neuen Harmonien erstrahlen ließ. „Ich kenne den Messetext in und auswendig, aber so habe ich ihn noch nie gehört“, sagte eine versierte Kirchenchorsängerin verblüfft. „Da wurde die Kirche zu einem Jazzclub“, sekundierte ihr Begleiter und bekannte, „dass dieser Klang gleichzeitig überraschend, scharf und präzise“ gewesen sei.

 Young Cooperation What a mass

Nicht nur virtuos, sondern absolut mitreißend waren die Arrangements des Trios Michael Spors, nach denen der Pianist aus Stuttgart zusammen mit seinen Mitstreitern Sebastian Schuster (Kontrabass) und Christoph Raff (Schlagzeug) die Triosonate c-Moll (BMV 526) und Triosonate C-Dur (BMV 529) von Johann Sebastian Bach darbrachten. Es war Spors selbst, der sich dem barocken Meister mit Respekt genähert und gleichzeitig seine eigene Meisterschaft bewiesen hatte. Mit seinen Arrangements führte der gebürtige Hamburger, der Musiktheorie an den Musikhochschulen Stuttgart und Trossingen unterrichtet, seinen verehrten Bach in eine neue Zeit.

 

 

Bild 1: Der Chor: Unter der Leitung von Benedikt Immerz hat die Young Chorporation ein Programm geboten, das in seiner Vielfalt einzigartig war.

 

Bild 2: Die Band: Bassist Sebastian Schuster, Schlagzeuger Christoph Raff und Pianist Michael Spors (von links) waren überragend.

 

 

 

 

teilen