Virtueller Lauffener Bote

Archiv: Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N.

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N. | Kenngott, Michael | 24.06.2018 – 31.12.2018

Sicherheit beim Grillen

Grillen im Freien, sei es im Garten oder an einem der öffentlichen Grillplätze, ist für Alt und Jung ein beliebtes Vergnügen. Damit es auch ein Vergnügen bleibt und nicht zum Gefahrenherd wird, sollten einige Regeln beachtet werden: Achten Sie beim Aufstellen des Grills auf einen festen Standplatz und halten Sie einen ausreichenden Abstand zu brennbaren Materialien. Beachten Sie die Windrichtung. Vergewissern Sie sich, dass keine Funken und Glut vom Wind verweht werden kann. Gerade im Bereich von öffentlichen Grillstellen, welche sich stellenweise in Parks oder Waldgebieten befinden, kann es durch Funkenflug zu gefährlichen Flächen-/Waldbränden kommen. Achten Sie in den trockenen  Sommermonaten auf örtliche/regionale Verbote von offenen Feuerstellen in der freien Landschaft! Behalten Sie den Grill immer im Auge und halten Sie immer eine Löschdecke, einen Eimer Sand oder einen Pulverlöscher bereit. Löschen Sie den Grill niemals mit  Wasser! Der hierbei entstehende Wasserdampf kann zu gefährlichen Verbrühungen führen.
Kinder können Gefahren, wie z.B. Hitze, Stichflammen und Fettspritzer, beim Grillen nicht einschätzen. Halten Sie Ihre Jüngsten daher vom Grill oder offenem Feuer fern oder stellen Sie eine ausreichende Beaufsichtigung an der Feuerstelle sicher. Leeren oder spritzen Sie niemals brennbare Flüssigkeiten oder flüssige Grillanzünder in offenes Feuer. Verwenden Sie nur handelsübliche feste Grillanzünder mit GS oder DIN Kennzeichnung. Benutzen Sie auf keinen Fall "Brandbeschleuniger" wie Benzin oder Spiritus. Hier kann es sonst zu einer blitzartigen Verpuffung kommen, welche im schlimmsten Fall zu schwersten Verbrennungen von Haut und Körper führen kann. Stellen Sie beim Verlassen der Feuerstelle sicher, dass das Grillfeuer/die Glut vollständig gelöscht und die zurückbleibende Kohle vollständig erkaltet ist. Bei der Verwendung von Elektro- und Gasgrills achten Sie unbedingt darauf, dass die Leitungen und Anschlüsse intakt sind. Auch hier kann es beim Grillen durch defekte Stromleitungen (Stromschlag) und durch undichte Gasanschlüsse (Gasverpuffung) zu einer nicht zu unterschätzenden Gefahr kommen.  Achten Sie darauf, dass die Anschlüsse und Leitungen nicht der Hitze des Grill ausgesetzt sind. Sollte es trotz aller Hinweise und Vorsichtsmaßnahmen dennoch beim Grillen zu Brandverletzungen kommen, kühlen Sie diese sofort mit viel Wasser ab. Decken Sie die Wunde dann möglichst keimfrei ab und begeben Sie sich sofort in ärztliche Behandlung. Für den Fall, dass sich das Feuer an der Grillstelle ausbreitet, versuchen Sie dieses in der Entstehung mit Sand oder dem Feuerlöscher selbst zu löschen. Setzen Sie sich hierbei jedoch keiner Gefahr aus und alarmieren Sie die Feuerwehr. Sorgen Sie im freien Gelände/Wald dafür, das ein Einweiser für die anfahrenden Rettungskräfte bereit steht.

FFL -Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit-

Michael Kenngott