Virtueller Lauffener Bote

Archiv: Aktuelle Nachrichten

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 07.08.2018 – 07.09.2018

Sommer spezial: Aus dem Alltag der Bauhofmitarbeiter

Auch wenn die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bauhof und Gärtnerei im Sommer durch Urlaub nicht vollzählig sind, werden doch vielfältige Aufgaben erledigt.

Bernhard Richter steht  als Gesamtleitung von Bauhof und Stadtgärtnerei auch den 10 Bauhofmitarbeitern vor. Die Arbeiten dort werden unter der Abteilungsleitung von Thomas Brück koordiniert und durchgeführt. Zu diesen vielseitigen Arbeiten gehören regelmäßig auch echte Holz- und Schlosserarbeiten.

 

Mobiliar für die Schulen und Kindergärten wird auf Maß angefertigt, oder Ersatzteile hierfür in alter Handwerksarbeit selbst gebaut. Arbeiten für Außenanlagen gehören dazu, wie beispielsweise die Lauerhütte. Diese wird für besondere Veranstaltungen der Stadt Lauffen und der Lauffener Weingärtner genutzt. Für deren Verschönerung wurde ein Freisitz neu gestaltet. Dafür hat der Bauhof die Mauer mit Sandsteinen abgefangen und eine Terrasse angelegt.Parallel dazu wurde ein Tisch mit 2 Bänken in Metall-Holzbauweise eigens geschreinert. Danach wurde das Geländer von der Schlosserei selbst konzipiert, gebaut und fachgerecht angebracht.

 

Bauhofarbeiten 2018

 

LKW, Bagger und Radlader sind unverzichtbare Gerätschaften, ohne die ein Tag im Bauhof nicht denkbar wäre. Eingesetzt werden diese zu vielen spannenden Aufgaben, wie beispielsweise für die Sondierungsausgrabungen im Hölderlinhaus, oder das Räumen von Gegenständen wie aktuell einiger dicker Baumstämme aus der Zaber. Diese hatten an unterschiedlichen Stellen einen Stau verursacht und mussten mit schwerem Gerät geborgen werden.

Bauhofarbeiten 2018

 

Starkregen hat auch viele Einlaufschächte und Rinnen verstopft, sowie Feldwege verschlammt, die es in Windeseile zu reinigen galt.  Bagger und Radlader waren unterwegs, um diese von Schlamm, Laub, Dreck und Geröll zu befreien. Die Bevölkerung hat sich sehr zeitnah gemeldet und auf konkrete Störungen hingewiesen.

 

Feldwege und Wassergräben wurden ausgebaggert und das Baggergut teilweise auf der Deponie entsorgt. Hinzu kamen die jährlichen Instandsetzungsarbeiten an den Feldwegen. Es kam durch die Starkregen zu vermehrten Ausspülungen und Schlaglöchern. Diese wurde neu eingeschottert, vom Bagger geebnet und abgewalzt. Auch der Austausch von Rohren gehört zu den Leistungen, die der Bauhof selbst bedienen kann. Um eine Überfahrbrücke für landwirtschaftliche Fahrzeuge zu ermöglichen, wurde in einem Graben zu kleine Rohre durch entsprechend größere Rohre ausgetauscht. Somit kann das Wasser schneller abfließen und die Fahrzeuge können den Weg überqueren.

 

Die Ferienzeit wird jährlich genutzt, um die Instandhaltung der Kindergärten und Schulen in größerem Ausmaß umzusetzen. Spielgeräte werden ausgetauscht, Reparaturen durchgeführt, ebenso Modernisierungen. Für Klassenzimmer wurden Tafeln ab und neue eingebaut. Diese werden den Schülern eine verbesserte Technik bieten. Auch an die Gesundheit wird gedacht und aktuell Schallschutz eingebaut. Dazu werden

Schaumschutzplatten an Decken und Wänden eingebaut, die gleichzeitig ein angenehmeres Gesamtbild abgeben. Bolz- und Spielplätze sollen in neuem Glanz erscheinen, wenn die Ferien zu Ende sind. An über 20 Spielplätzen werden Geräte ausgetauscht, Sand aufgefüllt, sowie der Fallschutz für optimale Sicherheit erneuert.

 Bauhofarbeiten 2018

 

 

 

Beim Aufbau der Kinderspielstadt Little City unterstützen die Mitarbeiter des Bauhofs das Mitarbeiterteam. Hier lieferte der Bauhof das Material und baute Pavillions auf und das Geschirrmobil und lagerten es nach Veranstaltungsende auch wieder sicher ein. Essen wurde angeliefert und Leergut zurückgebracht, sowie der tägliche Müll entsorgt.

 

Freuen dürfen sich die Kinder auch über den neuen Kindergarten in der Bismarckstraße im September. Der Bauhof hat hier den Weg und den Zaun gebaut, sowie die Vorbereitung für die künftige Spiellandschaft samt Werkzeug-Materialhütte und Fallschutz gebaut.

 Fallschutz Kindergarten Bismarckstraße

Zu den Standardaufgaben gehört das Sauberhalten und Reinigen der Stadt. Auch hier ist handwerkliches Geschick nötig, wenn durch Vandalismus, oder Verschleiß auch mal ein Behälter getauscht, oder repariert werden muss. Alle Abfalleimer an der Straße entlang und im Außenbereich wie an den Spielplätzen, Freizeitflächen, am Kiesplatz, dem Museum, am Friedhof, müssen täglich angefahren werden. Hunde-WC und Sammelstoffcontainerstandorte sollten 2x pro Woche geleert, gereinigt und Hundetüten aufgefüllt werden.

 

Auch Verkehrsunfälle mit ihren Sachschäden fordern den Bauhof regelmässig. Schnell müssen Schilder und Absperrungen platziert werden. Kreativität zeigt der Bauhof hier dann auch beim Übergang, bis der Schaden behoben ist und stellt die Nutzung so schnell wie möglich wieder sicher. Die Polizei meldet sich nicht nur bei Schäden im Bauhof. Der Bauhof ist auch Kurier und Lagerstätte für Fundfahrräder und viele andere Fundgegenstände.

 

teilen