Virtueller Lauffener Bote

Archiv: Aktuelle Nachrichten

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 10.09.2018 – 21.09.2018

Filmklub zeigt am 21. September "Maria Magdalena"

Logo Filmklub

 

Zum Auftakt der neuen Saison zeigt der Filmklub im Hölderlin-Gymnasium am Freitag, den 21. September um 20 Uhr „Maria Magdalena“. Regisseur Garth Davis hat hier ein Werk geschaffen, das sich bewusst jeder Klassifizierung entzieht, denn es ist ein Film ohne Kitsch und Pathos mit einer anderen Perspektive als die bisherigen Filme dieser Art. „Maria Magdalena“ ist weder „Bibelfilm“, noch Emazipationsdrama oder gar eine der Skandalgeschichten, die sich um ihre Person ranken. Davis Werk ist zwar durch die biblische Figur der Maria von Magdala inspiriert. Es versteht sich aber darüber hinaus bewusst als Versuch einer Rehabilitation von Maria Magdalena als einer den Aposteln gleichgestellten Begleiterin Jesu.

Filmklub Maria MAgdalena

Dies bedingt, dass es keinen direkten Bezug zu den Texten der vier Evangelien im Film gibt. Er erzählt auf ganz eigene Weise die Berufungsgeschichte dieser Frau aus ihrer persönlichen Sicht. Mit ihr beginnt und endet der Film. Ihr Gesicht, ihre Taten und Gedanken prägen die gesamte Handlung. Alles, was Jesus in diesem Film sagt, ist zwar biblisch inspiriert, aber es gibt kein einziges Zitat. Dieser freie Umgang mit der biblischen Grundlage lässt einige spannende Akzentsetzungen zu: Jesu unvoreingenommene Zuwendung den Frauen gegenüber wird besonders hervorgehoben, Maria Magdalena wird zu seiner engsten Vertrauten. Dies bleibt nicht ohne Neid bei den anderen Jüngern,

Eindrucksvoll sind die Leistungen der beiden Hauptdarsteller. Joaquin Phoenix ist kein „süßer“ Jesus im Nazarener-Stil, sondern verbindet Stärke mit Zärtlichkeit, Rooney Mara als Maria Magdalena macht das innere Leuchten einer Frau von großer spiritueller Kraft sichtbar.

Die Vorstellung findet in der Aula des Lauffener Hölderlin-Gymnasiums in der Charlottenstraße statt und steht allen Interessierten offen. Karten sind im Vorverkauf beim Bürgerbüro Lauffen zu 2,00 € und an der Abendkasse zu 2,50 € erhältlich.

teilen