Anmelden

zurück zum Stadt‑PortalRubrikenübersichtAktuelle NachrichtenBrand in der Lauffener Volksbank – Mitarbeiter und Geld gerettet

Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 11.09.2018

Brand in der Lauffener Volksbank – Mitarbeiter und Geld gerettet

"Nach einem technischen Defekt im Gebäude der Volksbank im Unterland (VBU), kommt es zu einem Brand und einer starken Rauchentwicklung. Über Notruf melden sich drei Mitarbeiter der VBU, weil diesen der Fluchtweg aus dem Gebäude durch die starke Rauchentwicklung abgeschnitten ist." So informiert Übungskommentator René Irion die zahlreich erschienen „Schaulustigen“ anlässlich der öffentlichen Jahreshauptübung der Feuerwehr Lauffen.

 

Wenige Minuten später trifft bereits das erste Fahrzeug der Feuerwehr Lauffen, mit Einsatzleiter Andreas Löffler und Führungsassistent Reiner Frisch bei der VBU ein.

Nach einer Erkundung der Lage weisen sie die nachfolgenden Fahrzeuge des Löschzuges und des DRK OV Lauffen ein und geben ihre Befehle.

 

Routiniert rüsten sich die Einsatzkräfte aus, bauen die Löschwasserversorgung auf, um dann unverzüglich die Personensuche im stark verrauchten Untergeschoss der VBU zu beginnen. Um den Brandrauch aus dem Gebäude und so auch gleichzeitig eine bessere Sicht im Gebäude zu bekommen, wird eine Überdruckbelüftung in Stellung gebracht.

Schnell stellt sich heraus, dass es zwei Mitarbeitern doch noch gelungen ist, sich vor dem Feuer und Rauch auf das Dach der VBU zu retten. Über eine Schiebleiter (tragbare Leiter mit 14 Meter Länge), geht ein Trupp auf das Dach vor, um die Personen zu betreuen. Zeitgleich wird die Drehleiter für eine Personenrettung vom Dach, mit einer Krankentragehalterung vorbereitet.

 Jahreshauptübung Feuerwehr 2018

Bis zur Rettung der Personen vom Dach, kann die dritte Person von einem Trupp unter Atemschutz, aus dem Gebäude verbracht und an die Kräfte des DRK übergeben werden. Schnell werden beide Personen – eine davon liegend auf einer Krankentrage- mit der Drehleiter vom Dach der VBU gerettet. Der Löscheinsatz und die Belüftungsmaßnahme zeigt auch den gewünschten Erfolg, so dass die Jahreshauptübung erfolgreich beendet werden konnte.

 Jahreshauptübung Feuerwehr 2018

Sowohl Kommandant Heiner Schiefer wie auch Bürgermeister Klaus-Peter Waldenberger bescheinigen den Kräften von Feuerwehr und DRK eine sehr souveräne und routinierte Arbeit. „Sie sehen, was hier an technischem Gerät alles herumsteht und wie professionell die Einsatzkräfte damit umgehen. Eigentlich könnte man hier schon fast von einer Berufs-Freiwilligen Feuerwehr ausgehen, wenn man sieht was hier geleistet wird“, stellt Bürgermeister Waldenberger zufrieden in Richtung der zahlreichen Übungsbeobachter fest.

 

Im Anschluss an die Jahreshauptübung, überreicht der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverband Heilbronn, Reinhold Gall (MdL), das Förderschild und die Urkunde „Partner der Feuerwehr“, an den Vorstandsvorsitzenden der Volksbank im Unterland, Siegfried Seitz. „Auch wenn wir in Baden-Württemberg mit den Mitgliederzahlen bei den freiwilligen Feuerwehren sehr gut dastehen, ist es in der heutigen Zeit sehr wichtig, dass man auf Betriebe und Dienstleister zählen kann, welche ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für einen so wichtigen Zweck vom Dienst freistellen. Die VBU stellt Mitarbeiter für den Einsatzdienst frei und ich freue mich, Ihnen und der VBU das Förderschild überreichen zu können. Sie dürfen uns jetzt als Werbepartner betrachten und können gerne mit der Feuerwehr Werbung machen“, überreicht Reinhold Gall das Förderschild an den Vorstandsvorsitzenden Seitz.

 Jahreshauptübung Feuerwehr 2018

„Vielen Dank für die Ehrung. Die Volksbank im Unterland ist sich der Wichtigkeit einer ehrenamtlichen Tätigkeit sehr bewusst und unterstützt so auch viele ehrenamtliche Bereiche. Es ist für uns selbstverständlich, dass wir die Feuerwehrangehörigen für den Einsatzdienst freistellen. Man sieht ja hier, wie wichtig der Einsatz der Feuerwehren ist“, bedankt sich der Vorstandvorsitzende Siegfried Seitz für die Auszeichnung.

 

Um in einem Unglücksfall, gerade in solche einem Gebäudekomplex mit verschiedenen Sicherheitsbereichen effizient reagieren und agieren zu können, wird die Feuerwehr zeitnah mit der VBU eine Gebäudebegehung durchführen.

 

Die FFL bedankt sich an dieser Stelle bei der VBU für die Unterstützung und bei den zahlreichen „Schaulustigen“, für das Interesse an ihrer Feuerwehr.

 

FFL –Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit-

Michael  Kenngott  

 

Bildunterschrift Bild 3: v.l.n.r. Stv. Kommandant Link, Vorsitzender Kreisfeuerwehrverband Gall, MdL, Vorstandsvorsitzender Seitz, Bürgermeister Waldenberger, Kommandant Schiefer

teilen