Virtueller Lauffener Bote

Archiv: Aktuelle Nachrichten

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Aktuelle Nachrichten | Keßler, Bettina | 11.12.2018 – 20.01.2019

20 Jahre Lauffener Kulturprogramm "bühne frei..."

Reiche Ernte für die Seele mit den Veranstaltungen 2019

Jubiläumslogo 20 Jahre "bühne frei..." (Gestaltung: face design)

 

Zurück zu den Wurzeln

Vor 20 Jahren entschlossen sich der Lauffener Gemeinderat und der damals neu gewählte Bürgermeister Klaus-Peter Waldenberger dazu, ein zartes Pflänzchen in die fruchtbare Lauffener Erde zu setzen: 1999 wurde das städtische Kulturprogramm „bühne frei…“ aus der Taufe gehoben. Unterstützt wurde die Stadt dabei von Anfang an vom ehrenamtlichen Lauffener Kulturkreis, der nicht nur zupackte, sondern auch stets ausreichend Ideendünger parat hatte.  Und so entwickelte sich das kleine Pflänzchen prächtig. Nicht zuletzt, weil es seine Wurzeln in der gesamten Einwohnerschaft hatte, seine Nährstoffe aus den Lauffener Vereinen und Institutionen zog und mit diesen in vorbildlicher Symbiose – zum gegenseitigen Vorteil – zu einer stattlichen Erscheinung heranwuchs.

 

Wie ein großer Baum, in dessen Schatten wir uns wohl fühlen, ist „bühne frei…“  für die Lauffener zu einem echten Begleiter durch das Leben geworden: Wir lachen mit den Comedians und Slam Poeten, freuen uns über aufstrebende junge Talente, wir genießen die Reife und Perfektion virtuoser Darbietungen, wir vergießen befreiende Tränen und finden Trost in Gedichten und Melodien. All dies hält das Lauffener Kultur-Jubiläumsjahr 2019 wieder für Sie bereit – eine reiche Ernte für die Seele.

 

Hier die Veranstaltungen der ersten Jahreshälfte:

 

Walter Sittler & Mariele Millowitsch lesen ALTE LIEBE (Foto Sittler: Steffi Henn, Foto Millowitsch: Mathias Bothor)

Walter Sittler & Mariele Millowitsch live am 18. Januar

Das Jubiläumsjahr beginnt gleich mit einem ganz besonderen Highlight: Das Schauspieler-Traumpaar Walter Sittler und Mariele Millowitsch ist am Freitag, 18. Januar 2019, um 20 Uhr in einem seiner seltenen gemeinsamen Live-Auftritt in der Lauffener Stadthalle zu erleben. Karten gibt es nur noch in Kategorie 2 für 24 €, ermäßigt 14 €. Komischer als in dem Roman ALTE LIEBE von Elke Heidenreich und Bernd Schroeder sind die Szenen einer Ehe noch nicht erzählt worden: Mit klugem Witz und heiterem Ernst spiegeln sie die Geschichte einer in die Jahre gekommenen Liebe.

 

Ingolf Lück (Foto: Chris Gonz)

Comedy mit Ingolf Lück am 2. Februar

Genauso hochkarätig geht das Programm im Februar weiter. Comedy-Altmeister Ingolf Lück ist vier Jahre nach „Ach Lück mich doch“ mit seinem neuen Programm  „Sehr erfreut!“ wieder auf den Kabarett- und Comedybühnen des Landes zurück. Und diesmal wird ausgeteilt! Charmant, aber direkt seziert er eine Welt, die sich so schnell dreht, dass es sich manchmal lohnt, einfach stehen zu bleiben, sich umzuschauen und auf die nächste Bahn zu warten. Karten für diesen intimen Comedyabend im Lauffener Museum im Klosterhof am Samstag, 2.2., um 20 Uhr gibt es für 22 € (ermäßigt 11 €) .

 

Jerusalem Duo (Foto: Yifat Yogev)

Crossover von Klezmer bis Klassik mit dem Jerusalem Duo am 24. Februar

Wenn eines der ältesten und eines der jüngsten Instrumente der Musikgeschichte zusammentreffen, eröffnet sich ein bislang selten gehörtes Klangerlebnis: Harfe und Saxophon vereint in schönster Harmonie. Beim Jerusalem Duo wird die Musik zur universalen, völkerverständigenden Sprache der Seele.  Die Harfenistin Hila Ofek, Enkelin von Musik-Legende Giora Feidman, und ihr Mann, der Saxophonist André Tsirlin, nehmen ihr Publikum mit auf eine spannende musikalische Reise. Karten für die Veranstaltung im Museum im Klosterhof kosten 16 €, ermäßigt 8 €.

 

Oliver Steller spricht und singt Robert Gernhardt (Foto: Dieter Eikelpoth)

Oliver Steller spricht und singt Robert Gernhardt: hell & schnell

Humor und Liebe, Alltag und Leben sind die Themen des Dichters Robert Gernhardt. Seine Gedichte sind leicht und humorvoll. Der rote Faden des Abends ist das Leben Robert Gernhardts. In den 70ern schreibt er für Otto Waalkes, gründet in den 80ern die Satirezeitschrift Titanic und wird in den 90ern mit Preisen überhäuft.

Oliver Steller, Jahrgang ´67, ist laut FAZ die „Stimme deutscher Lyrik“. Sein lyrischer Plauderton führt durch den Abend und  er macht Robert Gernhardt zu einem Gesamtkunstwerk, das heiter und unterhaltsam, aber auch sehr tiefsinnig ist! Karten für diesen Abend am Samstag, 23.3., um 20 Uhr im Museum im Klosterhof gibt es für 14 €, ermäßigt 7 €.

 

Oliver Steller spricht und singt "Gedichte für Kinder 6" (Foto: Dieter Eikelpoth)

Oliver Steller spricht und singt Gedichte für Kinder 6

MItreißende Beats, Lieder, Zaubertricks und ein atemberaubender Stehschlagzeuger...

Wenn Oliver Steller in seinem brandneuen und mittlerweile sechsten Kinderprogramm mit seiner Gitarre Frieda spielt, singt, rappt, zaubert und Quatsch macht, leben Gedichte auf und zeigen, was sie können! Spätestens wenn Oliver Steller und Stehschlagzeuger Thomas Diemer ihre Hits angehen, rockt der Saal! Dieses Mal haben die beiden neben dem heiß geliebten „Ungezognen Opa“ nun auch als Pendant „Meine wunderbare Oma“ dabei, zu der Oliver Steller diesmal nicht nur die Musik, sondern auch das Gedicht geschrieben hat. Karten für diese Veranstaltung am Sonntag, 24.3., um 15 Uhr im Museum im Klosterhof gibt es für 6 € (Kind), 8 € (Erw.) bzw. ab 16 € (Familien).

 

Nektarios Vlachopoulos: Ein ganz klares Jein (Foto: Marvin Ruppert)

Poetry-Slammer Nektarios Vlachopoulos am 5. April

Nektarios Vlachopoulos ist Slampoet und Humorist, ehemaliger Deutschlehrer aus Oberderdingen mit griechischem Integrationshintergrund. Seine Texte zeichnen sich durch Geschwindigkeit, Präzision und absurden Humor aus. In den letzten Jahren sammelte er haufenweise die renommiertesten Titel und Preise im Bereich Poetry Slam und Kabarett. Sein Programm "Ein ganz klares Jein" ist das Manifest der Unverbindlichkeit. Eine in Granit gemeißelte vorsichtige Handlungsempfehlung für unentschlossene Dogmatiker. Ein Muss für jeden, der nicht will. Wer doch will, bekommt Karten für die Veranstaltung am 5. April, 20 Uhr, Museum im Klosterhof, für 14 €, ermäßigt 7 €.

 

Josef Brustmann, Marianne Sägebrecht und Andy Arnold (Foto: Lothar Koch)

Sterbelieder fürs Leben mit Marianne Sägebrecht & Josef Brustmann

Der bayrische Kabarettist, Musiker und Lyriker Josef Brustmann hat die schönsten und trostreichsten Gedichte und Sterbelieder von Rilke, Heine, Trakl, Eichendorff, Bergengruen, Brentano, Bobrowski, Maiwald und Gernhardt zusammengetragen und zum Teil vertont. Als ideale Interpretin konnte er mit Marianne Sägebrecht eine der bedeutendsten deutschen Schauspielerinnen gewinnen, die zudem zum ersten Mal in ihrem Leben öffentlich singt – mit einer wunderschönen Stimme. Begleitet werden die beiden von Andy Arnold an Klarinette und Saxophon. „Sterbelieder fürs Leben“ ist ein Carpe Diem für ein sinnvolles, lustvolles, verantwortungsvolles Leben am Palmsonntag, 14. April, 18 Uhr, Museum im Klosterhof. Karten gibt es ab 22 €, ermäßigt 12 €.

 

Hier die Veranstaltungen der zweiten Jahreshälfte in der Übersicht:

Sa., 13.07., 19 Uhr, Regiswindiskirche

GLORIA!

– Konzert für Soli, Chöre und Orchester mit Werken von J. S. Bach und F. Schubert


So., 08.09., 19 Uhr, Stadthalle Lauffen a.N.

Junges Kammerorchester Tauber-Franken

Strings meet Clarinet


 So., 13.10., 18 Uhr, Regiswindiskirche

Freiburger Kammerchor: Te Deum


Sa., 26.10., 20 Uhr, Stadthalle

Vocaldente: Keep rollin‘

Deutschlands erfolgreichster A-Cappella-Export


Fr., 08.11., 20 Uhr, Martinskirche

Ignatz Netzer: Lieder der Hoffung

– Die Story der vergessenen Gospel-Songs


So., 10.11., 15 Uhr, Stadthalle

Marotte Figurentheater: Piggeldy & Frederick

Figurentheater für Kinder ab 4 Jahren


So., 17.11., 17 Uhr, Pauluszentrum

Gudrun Ingimars (Sopran) & Kira Kraftzoff (Cello)

Élégie – Orgel: Hildegund Treiber


 

Programmheft und Vorverkauf

Das "bühne frei..."-Programmheft für das Jahr 2019 mit Jahresveranstaltungskalender erhalten Sie ab sofort im Lauffener Bürgerbüro. Zudem liegt es auch in vielen Lauffener Geschäften und der örtlichen Hotellerie und Gastronomie für Sie zur Abholung bereit.

 

Eintrittskarten für alle „bühne frei…“-Veranstaltungen 2019 erhalten Sie ebenfalls seit dieser Woche im Lauffener Bürgerbüro am Bahnhof (Tel. 07133/20770) oder ganz bequem im Internet unter www.lauffen.de

 

bühne frei... - Gutscheinkarte (Grafik: Götz Schwarzkopf)

 

"bühne frei..."-Geschenkgutscheine - das perfekte Weihnachtsgeschenk

Für alle, die ihren Lieben zu Weihnachten wunderbare Erlebnisse und Momente voller Leben schenken wollen, sind die "bühne frei..."-Geschenkgutscheine absolut perfekt. Jetzt bieten wir sie Ihnen mit der neuen Geschenkkarte an, die wir Ihnen zur Einführung vor Weihnachten 2018 kostenlos dazuschenken.

._____________________

 Bildunterschriften:

Abb. 1: Walter Sittler & Mariele Millowitsch (Foto: Steffi Henn & Mathias Bothor)

Abb. 2: Ingolf Lück (Foto: Chris Gonz)

Abb. 3: Jerusalem Duo (Foto: Yifat Yogev)

Abb. 4: Oliver Steller (Foto: Dieter Eickelpoth)

Abb. 5: Oliver Steller & Thomas Diemer (Foto: Dieter Eickelpoth)

Abb. 6: Nektarios Vlachopoulos (Foto: Marvin Ruppert)

Abb. 7: Josef Brustmann, Marianne Sägebrecht & Andy Arnold (Foto: Lothar Koch)

teilen