Virtueller Lauffener Bote

Archiv: Aktuelle Nachrichten

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 17.12.2018 – 17.01.2019

Es weihnachtet im Haus mittel.punkt

Weihnachtsfeier in der Begegnungsstätte

Traditionell besuchte Bürgermeister Klaus-Peter Waldenberger die Seniorinnen und Senioren bei ihrer alljährlichen Weihnachtsfeier im Haus mittel.punkt. Schnell entstand ein gemütliches Beisammensein im weihnachtlich geschmückten Raum bei Kaffee, Tee und Gebäck sowie guten Gesprächen.

 

Mit dem Gedicht „Wann fängt Weihnachten an?“ von Rolf Krenzer regte die Leiterin der Begegnungsstätte Frau Seiffert zum Nachdenken an und sorgte für einen gelungenen Einstieg in den Nachmittag.

 

In seiner anschließenden Rede berichtete der Bürgermeister von Neuigkeiten aus dem Lauffener Rathaus. Angefangen bei aktuellen Baumaßnahmen, wie den ehemaligen Kiesgärten, über die Umrüstung der Straßenbeleuchtung im Rahmen des Klimaschutz-programmes auf LED bis hin zu Projekten für die Lauffener Seniorinnen und Senioren selbst. So stellt das Seidelareal eine ideale Fläche für eine Tagespflegeeinrichtung der Diakonie dar, die ihren Platz im Erdgeschoss eines dort neu angesiedelten Gebäudes finden soll.

Das Interesse an kommunal politischen Entscheidungen und Entwicklungen war groß und so lauschten die Seniorinnen und Senioren gespannt den Ausführungen ihres Stadtoberhauptes.

 

Foto: Lea Link, Weihnachtsfeier in der Begegnungsstätte 2018

 

Im Anschluss überreichte der Bürgermeister Regina Seiffert, die seit August die Leitung der Begegnungsstätte übernommen hat und dem Team, bestehend aus Johanna Schaaf, Marianne Schneider und Hannelore von Olnhausen, Blumengestecke und sprach seinen herzlichen Dank für das große Engagement des Teams aus.

 

Foto: Lea Link, Suzukis Weihnachtsfeier in der Begegnungsstätte

Für die musikalische Untermalung des Nachmittags sorgten die Kinder der Suzuki-Gruppe der Musikschule Lauffen a.N. und Umgebung, unter der Leitung von Frau Jensen-Huang, mit Ihrem Violinen-Spiel. Von einer Mazurka von Andrea Holzer Rhomberg ausgehend entführten sie anschließend ihr Publikum in die Welt der Weihnachtsmusik. Bei Weihnachtsliedern, wie „Schneeflöckchen, Weißröckchen“, „Jingle Bells“ und vielen weiteren, zeigten die Kinder ihr Können und animierten die Seniorinnen und Senioren zum Mitsingen. Alle Beteiligten hatten sichtlich Freude und so neigte sich ein weihnachtlicher Nachmittag in der Begegnungsstätte langsam dem Ende zu.

 

Die Begegnungsstätte beginnt im neuen Jahr wieder am 7. Januar.

 

Text und Fotos: Lea Link  Praktikantin des gehobenen Verwaltungsdienstes

 

Bildunterschrift 1:

Bürgermeister Klaus-Peter Waldenberger mit dem Team der Begegnungsstätte

Bildunterschrift 2:

Die Kinder der Suzuki-Gruppe sorgten für die musikalische Einstimmung auf Weihnachten.