Virtueller Lauffener Bote

Archiv: Aktuelle Nachrichten

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Aktuelle Nachrichten | Keßler, Bettina | 29.01.2019 – 26.03.2019

Das nächste Kapitel im Märchen der Young Chorporation

Kartenvorverkauf für das Kirchheimer und Lauffener Jubiläumsprojekt läuft auf vollen Touren

Young Chorporation probt für das Jubiläumsprogramm "Es war einmal" (Foto: Uwe Wallner, 26.1.2019)

 

Die Young Chorporation hat einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zu ihren großen Jubiläumskonzerten am 11. und 12. Mai in der Kirchheimer Gemeindehalle gesetzt. Am vergangenen Wochenende fügte der gemischte Chor aus Kirchheim und Lauffen am Ort des Geschehens wesentliche Mosaiksteinchen zusammen.

 

„Es war einmal – das Märchen der Young Chorporation“, heißt das neue Projekt, das der Chor seinen Fans (und ein wenig auch sich selbst) am 11. und 12. Mai 2019 zum 25. Geburtstag des Chores schenken wird. Die attraktiven Tänzerinnen von La Passion, ein Lauffener Charakterkopf - Hilmar Friedel - als Erzähler, eine druckvolle Rockband und ein knackiges Bläserquartett werden das vierzigköpfige Ensemble dann begleiten. „Das ist ein Gemeinschaftsprojekt, kreativ und im Team entstanden, so wie es eben seit 25 Jahren die Art der Young Chorporation ist“, sagt Denise Munz, Sprecherin der Young Chorporation.  Tatsächlich war schon die Arbeit am Drehbuch des gut zweistündigen Programms geprägt von vielen kreativen Köpfen: Denise Munz, Bettina Keßler, Svenja Scherb, Uwe Wallner, Ulrich Sander und Holger Gayer haben sich neun Szenen ausgedacht, in denen bekannte Märchen neu interpretiert werden. All das geschieht auf einer Bühne, die Brigitte Wittich, Thomas Nollenberger und Michael Arnold miteinander konzipiert haben. Arnold fungiert in Personalunion als Bühnenregisseur, die musikalische Leitung hat Young-Chorporation-Dirigent Benedikt Immerz.

 

„Wir haben ein breit gefächertes Programm aus 25 Jahren Young Chorporation im Angebot“, sagt Holger Gayer, der sich zusammen mit Denise Munz um den Gesamtüberblick bei dem Jubiläumsprogramm kümmert. Da werden Lieder und Szenen aus den großen Young-Chorporation-Musicals „45“ und „bittersweet“ zu hören und zu sehen sein – allerdings in zum Teil ganz neuen Interpretationen. Dazu gesellen sich komplexe sechsstimmige A-Cappella-Stücke ebenso wie mitreißende Rockklassiker, die die eigens zusammengestellte Band mit voller Wucht nach vorne blasen wird.

 

Eintrittskarten zum Preis von 12 Euro (8 Euro für Schüler und Studenten) gibt es im Vorverkauf im Dorfladen im Kirchheimer Ortszentrum, in der Obsthalle an der B27 zwischen Lauffen und Kirchheim sowie im Lauffener Eine-Welt-Laden.

 

Bildunterschrift:

Abb. 1: Svenja Scherb (Aschenputtel) und Marcus Ebert (Prinz Marcus, vorne Mitte) proben mit den Tänzerinnen von La Passion und der Young Chorporation für das Jubiläumsprogramm am 11. und 12. Mai. (Foto: Uwe Wallner)