Anmelden

zurück zum Stadt‑PortalRubrikenübersichtAktuelle Nachrichtenlauffen will es wissen - Die Revolution der smarten Maschinen - überflügelt uns die künstliche Intelligenz?

Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Rutz, Gerald | 05.02.2019

lauffen will es wissen - Die Revolution der smarten Maschinen - überflügelt uns die künstliche Intelligenz?

Dienstag, 19. Februar um 19.30 Uhr mit Dr. Ulrich Eberl

Schunk Logo (Bild: Firma Schunk, 2017-10-04)

 

Bild der Wissenschaft Logo 

 

Maschinen werden immer klüger: Sie fahren schon selbstständig Auto, lernen kochen und kellnern, malen und musizieren, denken und debattieren, gewinnen im Quiz und Go-Spiel gegen die menschlichen Weltmeister, stellen bessere Diagnosen als viele Ärzte und lesen sogar Gefühle aus Gesichtern und Stimmen. Diese neuen Technologien werden unsere Welt verändern und alle Lebensbereiche prägen: zu Hause und in der Freizeit ebenso wie auf den Straßen, in den Fabriken und Büros.

 

Lauffen will es wissen 2019

 

 

Doch sind Roboter und smarte Computer nun ein Segen für die Menschheit oder eher eine Gefahr für Arbeitsplätze, Privatsphäre und Sicherheit? Dr. Ulrich Eberl, Industriephysiker, Zukunftsforscher und Buchautor hat mehrere Monate lang in Labors und Firmen in den USA, Japan und Europa recherchiert. In seinem Vortrag schildert er die faszinierenden Entwicklungen auf dem Gebiet, das den Kern unseres Selbstverständnisses trifft: die menschliche Intelligenz. Begleitet wird er von seinem Hausroboter Nao Bluestar, der das Publikum begrüßt und mit eigenen Aktionen unterhält.

 

Der Lauffener Wissenschaftsreihe lauffen will es wissen! ist es gelungen, Dr. Ulrich Eberl, Industriephysiker und Zukunftsforscher, für einen Vortrag über künstliche Intelligenz am Dienstag, 19. Februar um 19.30 Uhr zu gewinnen. Moderiert wird die Veranstaltung von Wolfgang Hess, Redaktionsdirektor Sonderprojekte der Konradin Mediengruppe. Der Vortrag findet in der Stadthalle, Charlottenstraße 89 in 74348 Lauffen a.N. statt. Der Vortrag mündet in ein Gespräch zwischen Prof. Dr. Ing. Markus Glück, Geschäftsführer Forschung und Entwicklung (Chief Innovation Officer, CINO) der SCHUNK GmbH & Co. KG Spanntechnik und Greifsysteme, Patrik Noller, Student der Mechatronik an der Hochschule Heilbronn und natürlich dem Industriephysiker und Zukunftsforscher Dr. Ulrich Eberl. Im Anschluss daran haben auch Interessierte aus dem Publikum die Möglichkeit Fragen zu stellen.

 

Es findet kein Vorverkauf statt, Eintrittskarten sind nur an der Abendkasse verfügbar. Der Eintritt kostet 4 Euro und für Schüler und Studenten 2 Euro.

teilen