Virtueller Lauffener Bote

Schachklub Lauffen a.N.

Keine Amtsrubrik! Verantwortlich für den Inhalt ist der jeweilige Redakteur.

Schachklub Lauffen a.N. | Geigle, Bruno | 05.02.2019

Zwei Siege

Mit einem hart umkämpften 4,5:3,5 Heimerfolg gegen den SV Heilbronn III festigte unsere zweite Mannschaft seinen Platz in der oberen Tabellenhälfte der Bezirksliga und hat mit nun 8:4 Zählern ein deutlich positives Punktekonto auf dem fünften Rang. Nach zwei Siegen von J. Samietz und Moroff sowie zwei Remispartien von Teamchef Neumann und Eberhardt, stand es bei zwei noch laufenden Partien 3:3 unentschieden. Hierbei wickelte zunächst P.Lörincz ein kompliziertes Turmendspiel zum Remis ab und den Bigpoint zum Gesamterfolg buchte Hofmann, der seine souverän gespielte Partie mit einem hübschen Mattangriff abschloss. Einen 6:2 Kantersieg landete unser A-Klasseteam beim SK Schwäbisch Hall III. Nach dem dritten Sieg in Folge und einem inzwischen ausgeglichenen Punktekonto auf Platz vier der Tabelle sind die größten Sorgenfalten vorerst gewichen. Topscorer Schuh am Spitzenbrett sowie Nieke, L.Reinwald, J.Zimmermann und Youngster A.Mühlbauer verließen das Brett als Sieger, F.Wiese und F.Reinwald spielten remis. Am Sonntag will unser Landesligateam beim Gastspiel in Marbach versuchen, auch im siebten Spiel seine strahlend weiße Weste zu behalten. Aber mit dem früheren Aushängeschild des Schachbezirks hat man sicher den bisher stärksten Gegner vor der Brust.         

teilen