Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 06.05.2019

Auf Wahlen freut er sich besonders

Im Lauffener Bürgerbüro (BBL) am Bahnhof sorgen Florian Volz und sein Team von 12 Mitarbeitern für einen reibungslosen Ablauf, nicht nur am Wahltag

Logo 12 Lauffener

 

Zwölf Lauffener

Auch im Jahr 2019 stellt der Lauffener Bote jeden Monat jeweils Menschen aus Lauffen a.N. vor. Dieses Jahr geht es um Menschen, die sich für und in der Stadt engagieren. Ulrike Kieser-Hess führt hierzu zwölf Interviews. Lesen Sie in diesem Boten das fünfte Porträt des Jahres 2019:

 

 

Wetten dass…. Der Leiter des Lauffener Bürgerbüros (BBL), Florian Volz, im Monat Mai noch einige Male seine Trompete zur Hand nehmen wird, um sich mit Musik zu entspannen? Denn in diesem Monat stehen dem BBL und seinem Team noch drei Wahlen ins Haus. Eine Unmenge Kartons mit verschiedenen Wahlunterlagen in verschiedenen  Farben bestimmen dieser Tage das Outfit des hinteren BBL und die auch sonst schon äußert vielfältigen Arbeitsfelder werden für die Kommunalwahl, die Europawahl und die Kreistagswahl am 26. Mai noch kräftig erweitert.

 

12 Lauffener: Florian Volz - Ausgabe Mai - Foto: Ulrike Kieser-Hess

Den Dipl. Verwaltungswirt Florian Volz, 1984 in Bruchsal geboren und in Eppingen-Elsenz aufgewachsen, der in Kehl studiert hat, kann das nicht aus der Ruhe bringen. Er ist, auch wenn die Wellen mal höher schlagen, immer freundlich, lacht gern und man spürt: „mein vielfältiger, abwechslungsreicher Job, der Außen- und Innendienst super verbindet, macht mir total viel Spaß“. Schon ohne Wahlen ist es für ihn und sein „tolles Team, ohne das es nicht geht“, im Büro am Bahnhof nie langweilig. An 299 Tagen war es zum Beispiel im letzten Jahr geöffnet, 16.892 Personen kamen mit ihren Anliegen ins BBL, 10.378 klingelte dazu noch das Telefon an der Infotheke. „Dabei kommt es auch zu so ungewöhnlichen Bitten, dass wir etwas tun sollen, damit die Zirkuskarten günstiger werden“, erinnert sich Florian Volz, der seit 2014 das BBL leitet, lachend.

Das gehört nun nicht zu den Aufgaben der Mannschaft im Bürgerbüro, aber jede Menge anderes. Das BBL ist Straßenverkehrsbehörde, ist Ordnungsamt und Ortspolizeibehörde, ist Einwohnermeldeamt, kümmert sich um den Katastrophenschutz zum Beispiel im Hochwasserfall ebenso wie um die Angelegenheiten des ruhenden Verkehrs, ist Bußgeldstelle und Standesamt, berät in Rentenfragen, organisiert Kartenverkäufe, sorgt für die Sicherheit bei Festen, ist Grundbucheinsichtsstelle und auch im BBL untergebracht ist die Stelle für Tourismus und Kultur. Hier ist das „bühne frei“ Programm der Stadt angesiedelt, verantwortlich ist die stellvertretende Büroleitung Bettina Keßler.

Als „intensiv“ bezeichnet Florian Volz sein Arbeitsfeld. „Oft können wir in Gesprächen mit den Bürgerinnen und Bürgern vieles klären, Lösungswege aufzeigen, aber das geht eben nur mit einem erheblichen Zeitaufwand.“ 54 Stunden in der Woche, geöffnet von 8 bis 18 Uhr ist das BBL für alle da, und auch samstags  stehen vier Öffnungsstunden auf dem Plan, an jedem ersten Samstag im Monat ergänzt durch die Bürgermeistersprechstunde.

„Wir sind extrem breit aufgestellt“ berichtet Florian Volz, von Ruhestörung bis zur illegalen Müllentsorgung, von Nachbarschaftsstreitigkeiten bis Gewerbeanmeldungen und Straßensperren, reicht das Spektrum, das natürlich auch Trauungen umfasst, 2018 waren es zum Beispiel 85.

Anfang Mai ist im BBL was die Wahlen betrifft noch „alles im Soll“.

Der Gemeindewahlausschuss wurde gebildet, die Wahlvorschläge der Parteien wurden geprüft und bekannt gegeben, welche Parteien zur Wahl zugelassen sind, die öffentliche Bekanntmachung über die Einsichtnahme ins Wählerverzeichnis wurde im Lauffener Boten und im Internet veröffentlicht, der Gemeindewahlausschuss wurde einberufen, um über die Zulassung der Wahlvorschläge zu entscheiden, die Stimmzettel sind bereits frisch gedruckt, die 88 Wahlhelfer, die in acht Wahllokalen und drei Briefwahlbezirken Dienst tun werden sind verpflichtet, die Schulung der Wahlvorsteher ist erfolgt.

Am Wahltag soll alles wie am Schnürchen laufen, von der Auszählung bis zur Verpflegung. Gemeinderatswahl und Europalwahl werden noch am Wahlsonntag ausgezählt, die Kreistagswahl am folgenden Morgen. Dann bringt Florian Volz alles ins Landratsamt zur Prüfung, wartet auf den Bescheid, dass alles in Ordnung ist und freut sich schon, nachmittags und abends so ganz entspannt Trompete zu spielen, bevor am nächsten Tag schon alles im BBL wieder seinen gewohnten Gang geht, bis zu den nächsten Wahlen auf die sich Florian Volz „eigentlich so richtig freut“.

 

Bildunterschrift:

Stimmzettel, Wahlurnen, jede Menge Pakete mit Wahlunterlagen: Die Wahlen am 26. Mai bestimmen gerade die Arbeit von Florian Volz und seinem Team im Laffner Bürgerbüro

 

Text und Foto: Ulrike Kieser-Hess