Virtueller Lauffener Bote

Archiv: Aktuelle Nachrichten

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 23.05.2019 – 23.06.2019

Neues von der Stadtplanung im Haus mittel.punkt

Bürgermeister Klaus-Peter Waldenberger besuchte am Mittwoch, 15. Mai  die Senioren im mittel.punkt um sie, wie auch die Jahre zuvor, über die Neuigkeiten der Stadtplanung der Stadt Lauffen a.N. zu informieren. 35 Zuhörer warteten gespannt auf seine Informationen. Besonderes Interesse galt den laufenden und geplanten Baumaßnahmen sowie den Sanierungsarbeiten der Stadt Lauffen a.N.

 

Vortrag in der Begegnungsstätte am 15. Mai - Foto: Frau Zettl

 

Zu Beginn erzählte der Bürgermeister vom aktuellen Bauvorhaben, bei dem ein neues Stromkabel quer durch die Stadt sowie sogar unter dem Neckar verlegt wurden musste. Dies führte regelmäßig zu Verkehrsbeeinträchtigungen, welche nun durch eine Umleitung vermieden werden sollen, da das besagte Kabel vom Städtle über den „Kies“ bis zum „Brühl“ verlegt wird. Abgeschlossen bzw. in Arbeit sind Projekte in der Infrastruktur wie die neue Schlammpresse der Kläranlage und die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED, wodurch jährlich einiges an Stromkosten eingespart werden kann. Des Weiteren entsteht eine neue Heizung für die Stadt- und Sporthalle sowie das Gymnasium.

 

Am Samstag 11. Mai 2019 war die feierliche Eröffnung des Lamparter-Parks für den viele Kompromisse geschlossen und Verhandlungen geführt werden mussten, um die nötigen Flächen für die Parkgestaltung erwerben zu können. Bürgermeister Waldenberger stellte klar, dass die Kostenlast der Stadt bei Projekten wie dem Lamparter Park, dem Hölderlinhaus und dem Neckartalradweg zusammen immer noch geringer ausfallen, als etwa für einen neuen Kindergarten. Denn für diese Projekte fallen die Zuschüsse großzügig aus, die Investitionen im Bereich der Betreuungseinrichtungen müssten größtenteils von der Stadt alleine getragen werden.

 

Bürgermeister Waldenberger zeigte den Seniorinnen und Senioren ein Diagramm mit der Geburtenzahl der letzten 20 Jahre. Die Tendenz zeigt, es werden wieder mehr Kinder geboren. Dazu kommt, dass viele Kinder heutzutage Ganztagesbetreuung benötigen, also längere Zeit in einer Krippe oder im Kindergarten verbringen. Hierdurch ist ein stetiges Handeln der Stadtverwaltung von Nöten, um die benötigte Anzahl an Betreuungsplätzen sicher stellen zu können.

 

Das Thema Pflege, welches für alle Anwesenden sehr interessant war, wurde ebenfalls besprochen. Ab 1. September 2019 gilt  für Pflegeheime nur noch die Einzelzimmerregelung, erklärte der Bürgermeister. Doppelzimmer unter 22qm werden nicht mehr geduldet. Daher werden im Edelberg 37 Plätze abgebaut. Eine Lösung hierfür ist bereits in Planung.

Zum Schluss erwähnte Bürgermeister Waldenberger noch kurz den Barrierefreien Bahnhof, bei dem man noch voll im Zeitplan liege. Voraussichtlicher Baubeginn ist im März 2021.

 

Text und Foto: Larissa Zettl, Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten