Virtueller Lauffener Bote

Archiv: Aktuelle Nachrichten

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Aktuelle Nachrichten | Rutz, Gerald | 13.06.2019 – 23.06.2019

Brückenfest 2019

Das Fest der Vereine und Institutionen der Stadt

Am Samstag den 22. und Sonntag den 23. Juni findet wieder das Brückenfest statt. Alle zwei Jahre wird über zwei Tage verteilt Programm für Groß und Klein und Jung und Alt in Lauffen a. N. geboten. Das Festgelände erstreckt sich vom Kiesplatz entlang der Kies- und Uferstraße, über die alte Neckarbrücke, durchs Städtle über das Sonnenplätzle bis in den Rathausgarten. Auch in diesem Jahr sorgen die Vereine und Institionen der Stadt wieder für kulinarische und kulturelle Angebote aller Art. Genießen Sie zwei spannende und zugleich entspannte Tage am Neckar mit Freunden und Bekannten bei gutem Essen, vielfältigen Mitmachangeboten und toller Musik.

Brückenfest 2019 Plan

 

Am Samstag wird das Fest traditionell und offiziell durch Bürgermeister Klaus-Peter Waldenberger eröffnet. Die Eröffnung wird von Salutschüssen, der Böllergruppe des Schützenvereins und von der Stadtkapelle, Musikverein e.V. Lauffen a.N., begleitet.

 

Little Miss MartinAuch in diesem Jahr wird am Samstag auf vier Bühnen ein buntes Musikprogramm geboten. Im Städtle vor der Metzgerei Ermer beginnt die Rockband Little Miss Martin um 20 Uhr mit ihrem Auftritt. Little Miss Martin, das sind Günther Dietel an den Drums, Björn Dinsch am Bass, Stefan Mayer mit der Gitarre und Miriam Martin mit ihrer gewaltigen Stimme. Sie servieren eine  Mischung aus Soul, Funk und Blues. Oder kulinarisch ausgedrückt: Man nehme einen gehörigen Schlag deftigen Groove. Gefolgt von einer kernigen Schicht bauchiger Töne. Umhülle dies mit einem harmonisch, feinherben Knuspermantel. Und garniere es mit einer fruchtig-würzigen Stimme. Heiß serviert freut sich jeder Gast auf Little Miss Martin.

 

Paul Millns

Eine halbe Stunde später, um 20.30 Uhr eröffnet, der britische Blues Pianist, Paul Millns das musikalische Bühnenprogramm auf dem Burghof. Paul Millns ist ein ist ein regelrechtes Musikurgestein. In den 60er- und 70er- Jahren spielte der aus London stammende Pianist, Sänger und Songschreiber in der britischen Soul- und Blues-Szene als Tour-Keyboarder in Bands von Alexis Korner und Eric Burdon mit. Soloalben veröffentlicht Paul Millns seit 1975. In der britischen Soulszene gilt er mit seinen einfühlsamen Texten und ausgefeilten Arrangements zum Soul-Poeten und gehört zu den Größen seiner Zunft. Begleitet wird er am Samstag von Butch Coulter an der Bluesharp.

 

Mischael Eb 2019

Dem Neckarwestheimer Singer und Songwriter Michael Eb wird in diesem Jahr die Hauptbühne des Brückenfestes an der alten Neckarbrücke gehören. Er startet ebenfalls um 20.30 Uhr mit seinem Ding. Gerade erst produzierte er mit Sunrise Avenue Produzent Jukka Backlund seine aktuelle Single „Campfire Song“ in Las Vegas, welche 2018 direkt im vorderen Drittel der SWR1 Hitparade landet. Der finnische Starproduzent wurde bereits vor einigen Jahren auf den Künstler aus Süddeutschland aufmerksam, nachdem Michael beim SWR3 Nachwuchsfestival Backnang mit seinem Titel „Sing another Song“ den Preis für die beste Eigenkomposition gewonnen hatte. Kurzerhand lud Jukka Backlund den jungen Musiker nach Helsinki ein, wo die beiden in Backlunds Studio 2013 den Titel „Lost in the Sea“ produzierten. Der Ausnahmekünstler stand bereits zusammen mit Stars wie Richie Sambora, Bon Jovi, auf der Bühne, und seine Songs sind deutschlandweit bei zahlreichen Radiosendern und im TV zu hören und zu sehen. Michael Eb ist bekannt für seine eingängigen Melodien und emotionalen Texte. Neben zahlreichen Auftritten bei Festivals und anderen Veranstaltungen im In- und Ausland, ging Michael Eb mit Band bereits zweimal auf Tour. Jetzt ist er am Samstag den 22. Juni auf der Hauptbühne des Brückenfestes zu sehen.

 

Etwas früher geht es am Samstag auf der Zeag-Jugendbühne auf dem Kiesplatz los. Um 18 Uhr beginnt das vom Jugendrat der Stadt zusammengestellte und organisierte Programm mit Joe Vasco, der sogleich mit lateinamerikanischem Pop und Rock loslegt. Um 20 Uhr übergibt Vasco die warmgespielte ZEAG-Jugendbühne dann an die Kirchheimer Band Semikolon, die 2017 aus der aus der Band Just in Case hervorging und seitdem ihr Publikum mit dynamisch, progressivem Rock und neuer Sängerin begeistert. Um 22 Uhr übergeben Semikolon die Bühne an das DJ Kollektiv Uneed, die mit ihrer elektronischen Musik den Kiesplatz in einen Open-Air-Club verwandeln wird.

 

Die Bewirtung der Vereine beginnt am Samstag teilweise bereits um 14 Uhr. Die Bands spielen bis maximal 0 Uhr. Am Brückenfest-Sonntag stehen wie gewohnt die Familien im Mittelpunkt. Zahlreiche Aktionen und Angebote auf dem Fluss, am Ufer in der Stadt sowie auf der Brücke sorgen bei Jung und Alt für einen unterhaltsamen Tag. Die Bewirtung beginnt bereits um 11 Uhr und endet um 22 Uhr. Die einzelnen Programmpunkte und Angebote entnehmen Sie bitte der Übersicht, ebenso die Standplätze der einzelnen Vereine.

 

Jazzabella

Ab 14 Uhr ziehen die vier Musikerinnen des Bläserensembles Jazzabella als Walk-Act über das Festgelände. 2016 schlossen sich Hannah Maradei Gonzalez, Gesa Marie Schulze, Karoline Vogt und Ricarda Hagemann zu Jazzabella zusammen. Die Vollblutmusikerinnen beherrschen ein breites Spektrum an Formaten, Genres und Stilen. Jazzabella stehen für professionelle, niveauvolle Musikunterhaltung, für nahbare Frauenpower – mit einer Prise frechem Charme.

 

Superzwerge

Die Superzwerge mit ihrer Zwergenmucke sorgen ab 15 Uhr auf dem Kiesplatz für gute Laune bei den kleinen Festbesuchern.

 

Tropical Beat

Gleichzeitig legt Tropical Beat auf dem Burghof los und heizt den Besuchern mit afrikanischen Rhythmen ein.Die Mitgleider von Tropical Beat kommen aus unterschiedlichen Ländern Afrikas und Europas. Tropical Beat vereint afrikanische, Latein- und südamerikanische  Musikrichtungen mit europäischen Einflüssen. Die Musiker kommen aus Angola, Gambia, Togo, Uganda, Finnland und Deutschland.

 

Herr Diebold ond Kollega

Um 16.30 Uhr werden Diebold ond Kollega Hits und Klassiker aus der Rock- und Popgeschichte darbieten, die mit schwäbischem Witz und schwäbischen Texten neu interpretiert wurden. Wanderalzheimer, missglückte Altbausanierung, Fernweh mit Durchfall, analytische Betrachtungen volkstümlicher Märchen, Schlussverkaufswahnsinn oder die Gefahren des  unkontrollierten Weizenbierkonsums sind nur einige Themen des dialektischen Spaziergangs durch fast fünf Jahrzehnte Pop- und Rockgeschichte, die Herr Diebold und seine Kollegen dem Publikum in Songform präsentieren. Anders gesagt: Schwäbischer Unsinn in bekannten Melodien.

 

Der letzte Auftritt auf dem Brückenfest 2019 hat um 18 Uhr das Projekt [XP] im Rahmen eines Jugendgottesdienstes auf dem Burghof.

 

Als Highlight kann in diesem Jahr auf dem Neckar mit Stocherkähnen gestochert werden, wenn das Wetter dies zulässt.