Virtueller Lauffener Bote

Archiv: Hölderlin-Grundschule Lauffen a. N.

Keine Amtsrubrik! Verantwortlich für den Inhalt ist der jeweilige Redakteur.

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Hölderlin-Grundschule Lauffen a. N. | Bareis, Gabriele | 22.07.2019 – 30.09.2019

Stadtführungen mit Andrea Täschner

Die Regiswindiskirche- Führung der Jungs

Bericht von Marvin W. und Nils K. am 18.7.2019

Am 15.7.2019, dem Regiswindistag, nahmen die Jungs der vierten Klassen der Hölderlin-Grundschule an einer Führung durch die evangelische Kirche in Lauffen teil.

Wir wanderten von der Schule quer durch die Stadt bis zur Regiswindiskirche. Dort trafen wir Frau Täschner. Die führte uns um das riesige Bauwerk herum. Dort sahen wir viele Sonnenuhren mit eingeritzten Zeichen, Buchstaben und Zahlen. Frau Täschner zeigte uns auch Steinmetzzeichen. Auf vielen Steinen waren Namen zu finden. Frau Täschner erklärte uns, dass z.B. der Stein mit dem Namen Seybold wie eine Werbung war. Wir lernten, dass früher oft Marktstände um die Kirche herum waren. Dann gingen wir herein. Erst einmal durften wir uns hinsetzen. Dann erklärte sie uns, dass die Regiswindiskirche mal eine katholische Kirche war, dass sie nach einem Brand neu aufgebaut wurde und seit der Reformation eine evangelische Kirche ist. Es gab sogar mal einen Krieg in Lauffen. Die Angreifer lagerten in Hausen. Pech für sie. Die Hausner merkten, dass da etwas losging.

Mehr Infos auf www.hoelderlin-grundschule.de