Virtueller Lauffener Bote

Tennis-Club Lauffen a.N. e.V.

Keine Amtsrubrik! Verantwortlich für den Inhalt ist der jeweilige Redakteur.

Tennis-Club Lauffen a.N. e.V. | Hoffacker, Evi | 11.08.2019

Herren 40 werden Meister in der Staffelliga 2019

von links: Michael Peter, Jürgen Rebel, Marten Gubernath, Alexander Selle, Peter Ullrich; es fehlen: Roland Hirschmüller, Sven Meinl

 

Mit viel Enthusiasmus gingen die Herren 40 in die Freiluftsaison. In einer in diesem Jahr kleinen Gruppe mit nur vier Mannschaften ging es gegen die Clubs aus Ensingen, Gerlingen und Nussdorf in Hin- und Rückspielen.

Im ersten Spiel traf man auf den Aufsteiger aus Ensingen. Dieser konnte knapp geschlagen werden. Das Rückspiel in der Folgewoche gewann man jedoch deutlich mit 5:1. Am nächsten Spieltag stand das Auswärtsspiel beim TC Gerlingen an. Immer noch ohne die Nummer 1 der Meldeliste mussten die Herren 40 hier antreten. Die Spitzeneinzel und das erste Doppel siegten deutlich. Der Sieg mit 3:3 Matchpunkten, 6:6 Sätzen und 49:40 Spielen sollte jedoch nicht das knappeste Ergebnis der Saison werden.

Am vorentscheidenden Spieltag gewann der TC Lauffen endlich wieder in Komplettbesetzung unerwartet hoch gegen den TFR Nussdorf mit 5:1. Bei einem weiteren Sieg könnte der Aufstieg bereits perfekt gemacht werden.

Im Rückspiel gegen den TC Gerlingen am 5. Spieltag trat der TC Lauffen nochmals in Bestbesetzung an. Nach einem 4:2 Sieg stand der TC Lauffen als Meister der Staffelliga fest.

Am quasi bedeutungslosen letzten Spieltag kam es zum Rückspiel bei den Tennisfreunden Nussdorf. Im knappsten Spiel der Saison ging es um jeden einzelnen Punkt. Am Ende waren bei 3:3 Matchpunkten und Satzgleichstand (6:6) die Spiele maßgebend. Hier stand es überraschenderweise 47:47 und es entschied das gewonnene erste Doppel zu Gunsten des TC Lauffen. So konnte schlussendlich der Meistertitel ohne Niederlage gewonnen werden.

Für den TC Lauffen waren im Einsatz: Jürgen Rebel, Roland Hirschmüller, Marten Gubernath, Sven Meinl, Michael Peter, Peter Ullrich und Alexander Selle.