Anmelden

zurück zum Stadt‑PortalRubrikenübersichtAktuelle NachrichtenSommerzeit - Ferienzeit: Nicht auf den städtischen Baustellen!

Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 14.08.2019

Sommerzeit - Ferienzeit: Nicht auf den städtischen Baustellen!

Lauffen baut und renoviert - Teil 1

Herdegenstraße:

 

 

Baustellen 2019 Teil 1 - Lauffener Bote - Fotos: Mona Oehler

In der Herdegenstraße werden aktuell grundlegende Straßenbaumaßnahmen vorgenommen. Die Straßen und Gehwege werden neu asphaltiert, da die Straße dort in einem sehr schlechten Zustand war. Bei dieser Straßenbaumaßnahme handelt es sich um einen Teilausbau. Dies bedeutet, die alte Belagsdecke bleibt erhalten und  eine neue Belagsdecke wird darüber aufgebracht. Randsteine und Rinnenplatten werden komplett erneuert. Bei den neuen Gehwegplatten handelt es sich um Taktile Gehwegplatten. Diese stellen eine barrierefreie Querungshilfe für Sehbehinderte und Rollstuhlfahrer dar. Die Baustelle soll bis vorrausichtlich Ende September fertiggestellt sein.

 

Heizzentrale Stadthalle:

 

Baustellen 2019 Teil 1 - Lauffener Bote - Fotos: Mona Oehler

Die Heizzentrale in der Stadthalle wurde erneuert.. Die Holzhackheizung von 2000 musste wegen Verschleiss ersetzt werden. In diesem Jahr wurden nun zwei Gaskessel und ein Blockheizkraftwerk eingebaut. Die Gaskessel haben den Vorteil, dass sie durch ihren geringeren Kohlendioxidausstoss deutlich umweltfreundlicher sind. Der Heizkessel gibt seine Energie weiter an die Verbaucher Gymnasium, Stadthalle und Sporthalle. Am Standplatz der abgebauten Holzhackheizung  steht nun ein Pufferspeicher. Dies ist ein Vorratsbehälter für die produzierte Energie und wird über die Rücklauftemperatur  angeschlossen. An diesen Vorratsbehälter sind Fühler angeschlossen, diese geben Signale an die Heizung ab, ob Wärme produziert werden muss oder diese noch ausreichend vorhanden ist. Das Blockheizkraftwerk hat 99 KW (Wärme) und ca. 50 KW elektrische Energie und wird zu Beginn des Schuljahres 2019/20 aktiv sein. Die beiden Brennwertgeräte haben jeweils zwischen 150 und 460 KW, sie kommen zum Einsatz wenn das Blockheizkraftwerk nicht ausreicht um die benötigte Energie aufzubringen. Aktuell fertiggestellt wurden die Kamine für die Abluft , außerdem wird der Plattenbelag ergänzt. Ab September werden die Aussenanlagen begonnen.

 

Verlegung 110 Kv – Maßnahme der NHF:

 

Baustellen 2019 Teil 1 - Lauffener Bote - Fotos: Mona Oehler

Bei dieser Maßnahme handelt es sich um die Verlegung eines stärkeren Stromnetzes zwischen der B27 und dem Umspannwerk „Im Brühl“. Dazu wird die Straße aufgebaggert. Während die Arbeiter die Stromleitungen verlegen, wird der ausgegrabene Flüssigboden aufgearbeitet. Dies geschieht, indem ein Tonmineral hinzugegeben wird, welches dafür sorgt, dass der flüssige Boden später hart wird und zudem eine gute Druckfestigkeit besitzt. In der Zwischenzeit werden Leerrohre verlegt, durch die die 110kv Kabel dann gezogen werden. Wenn die Rohre verlegt sind, werden sie mit großen Säcken beschwert, damit beim Einfüllen des Flüssigbodens ein Auftauchen der Rohre verhindert wird. Anschließend wird die Straßen mit dem sogenannten Strassenkofferaufbau, der aus Schotter und Beton besteht, wieder verschlossen. Parallel zur Stromleitungsmassnahme verlegen  die Stadtwerke Lauffen GmbH Gas und Wasserleitungen, mit dem Ziel, sich von alten Leitungen entlang der Landstraße L1103 zu trennen.

 

 

Neuer Gasbehälter Kläranlage:

 

Baustellen 2019 Teil 1 - Lauffener Bote - Fotos: Mona Oehler

Aktuell laufen in der Kläranlage die Vorbereitungen auf Hochtouren, denn dort soll im Oktober ein neuer Gasbehälter eingebaut werden, welcher 300 Kubikmeter Faulgas fasst. Dazu wurde aktuell eine Grube ausgebaggert. Der Schlamm aus der Kläranlage (Vorklärbecken) kann so in den Faulschlammbehälter gepumpt werden, dort wird dieser umgewälzt wobei dann Klärgas entsteht. Dieses Klärgas wird ins Blockheizkraftwerk weitergeleitet, welches daraus Energie gewinnt. So kann die Kläranlage 25% ihres benötigten Stroms und über 90% ihrer Wärme selbst produzieren. Dies entspricht etwa 40Kw Strom und 80Kw Wärme. Der neue Gasbehälter ersetzt den alten über 40 Jahre alten Behälter.

 

Sanierung Musikschule:

 

Baustellen 2019 Teil 1 - Lauffener Bote - Fotos: Mona Oehler

In diesem Jahr wurden die Fachräume im 1. Obergeschoss der Musikschule Lauffen grundlegend saniert. Es wurden Maler-, Elektro- und Bodenlegerarbeiten vorgenommen. Außerdem Türbau- und Schreinerarbeiten ausgeführt und die Fenster in den Räumen erneuert. In diesem Zuge wurden auch neue Jalousien zum Sonnenschutz montiert. Inzwischen sind die Arbeiten nahezu abgeschlossen. Es folgen noch kleinere Bodenlege- arbeiten und die Baureinigung. Nach Ende der Sommerferien können die Räume der Musikschule wieder genutzt werden. Die weitere Sanierung wird 2020 fortgeführt.

 

Text und Fotos: Mona Oehler, Praktikantin des mittleren Verwaltungsdienstes