Virtueller Lauffener Bote

Archiv: Landratsamt Heilbronn

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Landratsamt Heilbronn | Kast, Ingrid | 05.09.2019 – 30.09.2019

Das Landratsamt informiert:

 Logo Landkreis Heilbronn

 

 

Wasserentnahmen im Landkreis eingeschränkt

 

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit hat das Landratsamt Heilbronn die Wasserentnahme aus oberirdischen Gewässern ab Freitag, 6. September, per Allgemeinverfügung eingeschränkt.

 

Der wasserrechtliche Gemeingebrauch, also das Entnehmen von Wasser aus Seen, Bächen und Flüssen für Zwecke der Bewässerung, ist bis min- destens 15. Oktober 2019 untersagt. Weiterhin erlaubt bleibt das Schöpfen mit Handgefäßen (z. B. Gießkanne oder Eimer).

 

Die mit wasserrechtlicher Erlaubnis des Landratsamts Heilbronn zugelas- senen Wasserentnahmen aus oberirdischen Gewässern zum Zweck der Produktion bestimmter Lebensmittel im Bereich der Landwirtschaft werden auf 50 Prozent der genehmigten Wassermenge reduziert, alle anderen zu- gelassenen Wasserentnahmen sind ab sofort untersagt.

 

Die Allgemeinverfügung ist unter  www.landkreis-heilbronn.de nachlesbar. Für Fragen wurde eine Hotline eingerichtet: 07131 994-2199.

 

Bei Umschalten auf Rot während des Überquerens weitergehen: Verkehrssicherheit an Fußgängerampeln

 

Fußgänger sind oftmals verunsichert, wenn sie an Fußgängerampeln die Straße überqueren und die Ampel auf Rot schaltet, bevor die andere Straßenseite erreicht ist. In solchen Situationen sollte der Weg zügig fortgesetzt werden, denn zur Sicherheit sind an allen Ampeln ausreichende Zeitspannen eingerechnet. Selbst Fußgänger, die gerade die Straße betreten haben, können nach dem Umschalten auf Rot mit normaler Gehgeschwindigkeit ohne Gefahr die andere Straßenseite erreichen.  

 

Eine Bitte besonders an die Eltern, deren Kinder demnächst eingeschult werden: Weisen Sie Ihre Kinder darauf hin, beim Überqueren von Straßen unbedingt Ampeln, Zebrastreifen oder sonstige Querungshilfen zu nutzen. Außerdem sollte Kindern eingeschärft werden, auch an Zebrasteifen auf Fahrzeuge zu achten und am besten erst nach Blickkontakt mit den Autofahrern die Straße zu betreten oder aber mit der Hand ein deutliches Zeichen zu geben, dass sie die Straße überqueren wollen. 

 

 

 

KOSTENFREIE ENERGIESTARTBERATUNG – TERMINE SEPTENBER 2019

Heizungsaustausch, Energetische Sanierung, unübersichtliche Fördermöglichkeiten, komplizierte Gesetze und Vorschriften? Was muss ich beachten?

Kostenlose Beratung am Freitag, 27. September im Bürgerbüroin Lauffen a.N.

 

Sie planen einen Austausch Ihrer Heizung, wissen jedoch nicht welches Gesetz zu beachten ist oder wie die 15% des Erneuerbare-Wärme- Gesetzes (EWärmeG) erfüllt werden können? Sie möchten ihre Energiekosten  senken  oder  Ihr  Haus  sanieren  und  finden  sich  im Dschungel von unübersichtlichen Fördermöglichkeiten, komplizierten Gesetzen und Vorschriften nicht zurecht?

Antworten auf diese und weitere Fragen zu den Themen Sanierung, Sanierungsfahrplan, Fördermittel, Vor-Ort-Beratung und Energiesparen erhalten Sie bei der kostenfreien und neutralen EnergieSTARTberatung, die in Kooperation mit dem Landratsamt Heilbronn durchgeführt wird. Im Einzelgespräch mit den ehrenamtlichen und von neutraler Stelle zertifizierten Energieberatern können Sie individuelle Fragen klären oder sich ganz allgemein zum Thema Energieeffizienz und Sanierung informieren.

Die   ca.   30-minütige   EnergieSTARTberatung   findet   am Freitag, 27. September, im Bürgerbüro in Lauffen a.N. statt und ist für alle Einwohner des Landkreises Heilbronn kostenlos. Eine Terminvereinbarung ist notwendig. Die Termine können unter www.landkreis- heilbronn.de/energieberatung vereinbart werden. Dort erhalten Sie auch Informationen zu den Uhrzeiten und Räumlichkeiten. Antworten zu Fragen oder Hilfe bei der Online-Terminvereinbarung unter Tel. 07131 994-1184 oder unter energieberatung@landratsamt-heilbronn.de