Anmelden

zurück zum Stadt‑PortalRubrikenübersichtAktuelle NachrichtenFreiburger Kammerchor präsentiert die musikalischen Facetten des Gotteslobs am kommenden Sonntag

Virtueller Lauffener Bote

Archiv: Aktuelle Nachrichten

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Aktuelle Nachrichten | Keßler, Bettina | 30.09.2019 – 13.10.2019

Freiburger Kammerchor präsentiert die musikalischen Facetten des Gotteslobs am kommenden Sonntag

Eines der besten Vokalensembles Süddeutschlands kommt am 13. Oktober in die Regiswindiskirche

Jubiläumslogo 20 Jahre "bühne frei..." (Gestaltung: face design)

 

Freiburger Kammerchor: Te Deum (Foto: Sasche Eichinger)

 

Der Freiburger Kammerchor präsentiert in seinem Herbstprogramm "Te Deum", das am Sonntag, 13. Oktober, um 18 Uhr in der Lauffener Regiswindiskirche zu erleben ist, verschiedene Facetten des Gotteslobes. Begleitet und solistisch bereichert wird das Konzert von Kantor Andreas Willberg an der Orgel. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

 

Unter der Leitung von Lukas Grimm erklingt als zentrales Werk Peter Ebens Prager "Te Deum 1989" für Chor und Orgel: Im namensgebenden Jahr aus einem Moment freudiger Revolution entstanden, orientiert sich Eben sowohl am Gregorianischen Choral, als auch an barocken Vorbildern. Ein freudiges Werk, das jedoch auch tief blicken lässt in die Unbestimmtheit dieser 30 Jahre zurückliegenden Umbruchszeit.

 

Philosophische Kernfragen über das Menschsein behandelt Philip Glass in seinen "Three Songs a cappella" (Texte von Leonard Cohen, Raymond Lévesque und Octavio Paz): 'Wo findet unser Leben statt?', 'Wie leben wir miteinander?', und ganz zu Beginn: 'Wie gedenken wir einander?'.

 

Um diese letzte Frage dreht sich auch Francis Poulencs erstes geistliches Werk, die "Litanies à la vierge noire" für Frauenchor und Orgel: Als er vom Tod seines besten Freundes erfuhr, pilgerte er zur sogenannten „Schwarzen Madonna von Rocamadour“. In diesem Werk verarbeitete er die dort erlebte „bäuerliche Zuneigung“ der Gläubigen zu seiner persönlichen Andacht.

 

Ebenso persönlich und – laut Aussage seiner Frau – das einzige Werk, mit dem er zufrieden war, ist die Vertonung des 90. Psalms von Charles Ives. Dieser Psalm, für Orgel und Chor gesetzt, fasst das Konzert thematisch zusammen: „Erfreue uns so viele Tage, wie du uns gebeugt hast, so viele Jahre, wie wir Unheil sahn.“

 

Eine Veranstaltung der Evangelischen Kirchengemeinde Lauffen a.N. im Rahmen des städtischen Kulturprogramms "bühne frei...".