Virtueller Lauffener Bote

Hölderlin-Grundschule Lauffen a. N.

Keine Amtsrubrik! Verantwortlich für den Inhalt ist der jeweilige Redakteur.

Hölderlin-Grundschule Lauffen a. N. | Bareis, Gabriele | 07.10.2019

Laubstreuuntersuchung im Sachunterricht

Wie entwickeln Kinder die Bereitschaft, die Natur zu schützen und ökologische Verantwortung zu übernehmen? Durch reine Wissensvermittlung wird dies kaum gelingen. "Herz" und "Hand" müssen der Natur begegnen, die Lebensräume intensiv erlebt werden. Im Sachunterricht beschäftigen sie die Drittklässler gerade mit Bäumen, ihren Blättern und Früchten. Was braucht ein Baum zum Wachsen? Da ist es naheliegend, einmal die Laubstreu und oberste Humusschicht zu untersuchen. Dabei wurden die Kinder schnell fündig! In Becherlupen konnten die gefundenen Tiere in Ruhe angeschaut werden. Ein respektvoller Umgang mit den Tieren bedeutete auch, diese dann wieder in ihren Lebensraum zu entlassen. .

Stimmen der Kinder:

Silas A.: Ich fand es spannend, die Tiere zu suchen und dann anzukucken.

Clara M.: Ich würde das gerne nochmal machen, um viel mehr über die Tiere zu erfahren.

Zeynep S.: Am liebsten würde ich noch viel mehr Tiere kennenlernen.

Emilia S.: Ich war erstaunt,dass so viele Tiere in so einem kleinen Eimer sind.

Moritz S.: Ich wusste vorher nicht, dass die kleinen Tiere so wichtig sind.

Sia M.: Das ist wie beim Wasser, dass die kleine Tiere wichtig für alle anderen Lebewesen sind. Mehr Infos www.hoelderlin-grundschule.de