Anmelden

zurück zum Stadt‑PortalRubrikenübersichtAktuelle NachrichtenBestseller-Autorin Gaby Hauptmann als „Weingenießerin des Jahres“ ausgezeichnet

Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 28.10.2019

Bestseller-Autorin Gaby Hauptmann als „Weingenießerin des Jahres“ ausgezeichnet

Lauffener Weingärtner eG ehrt nach EU-Kommissar Günther Oettinger, Berlinale-Chef Dieter Kosslick, Kabarettist Christoph Sonntag und PUR-Sänger Hartmut Engler erstmals eine Frau – Wein gehört für Gaby Hauptmann zum Leben

Die Bestseller-Autorin Gaby Hauptmann ist von der Lauffener Weingärtner eG als „Weingenießerin des Jahres“ in Deutschland ausgezeichnet worden. Nach EU-Kommissar Günther Oettinger (2015), Berlinale-Chef Dieter Kosslick, Kabarettist Christoph Sonntag und PUR-Frontmann Hartmut Engler ging die Ehrung am Samstag nun erstmals an eine Frau. „Meine Eltern haben schon Wein getrunken. Bei uns gehörte die Weinflasche immer auf den Tisch. Auch bei jeder meiner Lesungen steht Wein statt Wasser in der Nähe. Zudem ist in einigen meiner Romane das Weintrinken ein Thema“, sagte die gelernte Journalistin und Fernsehmoderatorin bei der Feier in Lauffen am Neckar.

 

Weingenießerin des Jahres 2019 Gaby Hautmann

Bildunterschrift: v.l.n.r. Ehrenbürger der Stadt Lauffen a.N. Heinz-Dieter Schunk, Christof Sonntag, Kabarettist und ehem. Preisträger ,  EU Kommissar und ehem. Preisträger Gunther Oettinger, Preisträgerin Gaby Hautpmann ,Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch

Foto: Lauffener Weingärtner

 

Das Leben genießen sei eine Kunst, „die wir in unserer Familie Gott sei Dank beherrschen“. Zum Lebensgenuss gehöre zum Beispiel der Wein. „Bei einem Wein fallen Gespräche leicht und man kann in einer Runde auf lockere Art neue Menschen kennenlernen“, erklärte Gaby Hauptmann, die Grauburgunder wegen seines „perfekten Geschmacks“ sehr gern mag. „Menschen interessieren mich einfach – wer sind sie, was machen sie, wie denken sie?“, sagte die Moderatorin der Fernsehsendung „Talk am See“.

 

„Bei Frauen sind Nase und Zunge empfindlicher als bei Männern. Frauen tun der Weinwirtschaft gut“, bewertete Agrar-Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch die erstmalige Auszeichnung einer Frau positiv. Gaby Hauptmann liebe Natur, Pferde und den Wein und sei eine Frau, die trotz ihrer Erfolge mit beiden Füßen auf dem Boden geblieben sei. „Sie ist eine gute Wahl.“   Günther Oettinger würdigte in seiner Laudatio die Erfolgsautorin („Suche impotenten Mann fürs Leben“, „Nur ein toter Mann ist ein guter Mann“, „Fünf-Sterne-Kerle inklusive“, „Hengstparade“, „Plötzlich Millionärin – nichts wie weg!“) als „echte Baden-Württembergerin, geboren in Trossingen und nun in Allensbach lebend“. Er kenne sie seit vielen Jahren, sie sei enorm kreativ, fleißig und diszipliniert, fröhlich und ernsthaft zugleich. „Gaby kennt und verträgt Wein“, konstatierte der EU-Kommissar, selbst ein Freund des württembergischen Lembergers. Und die erste Weingenießerin („dafür wurde es Zeit“) sei attraktiv und schlank.

  

Das fehlende Gewicht wäre Gaby Hauptmann, die noch von einer Erkältung geschwächt war, fast zum Nachteil gereicht; denn die „Weingenießer“ werden von Württembergs bestem Weinerzeuger und Innovationsführer traditionell in Wein aufgewogen. Doch Christoph Sonntag sprang Gaby Hauptmann zur Seite und drückte mit seiner Beinkraft auf die Waage, so dass die Bestseller-Autorin letztendlich 74 Flaschen Wein mit an den Bodensee nehmen konnte. „Ich bin extra nicht mit dem kleinen Auto gekommen, sondern mit dem Kombi, damit der Wein reinpasst“, sagte die „Weingenießerin“ schmunzelnd.

  Bürgermeister-Stellvertreterin Andrea Täschner

 

Bürgermeister-Stellvertreterin Andrea Täschner bei ihrer Ansprache, Foto: Lauffner Weingärtner

 

 

In Vertretung von Lauffens Bürgermeister Klaus-Peter Waldenberger würdigte die stellvertretende Bürgermeisterin Andrea Täschner in ihrem Grußwort Gaby Hauptmanns Bücher, in denen sie charmant und gefühlvoll verschiedene Lebenssituationen beschreibe. Geschichten, bei denen Wein getrunken werde, gingen meistens gut aus. Dietrich Rembold, Vorstandsvorsitzender der Lauffener Weingärtner eG, hatte zuvor die Gäste der Ehrung begrüßt, darunter auch den Landtagsabgeordneten Fabian Gramling, Lauffens Ehrenbürger Heinz-Dieter Schunk, den Ehrenvorsitzenden Ulrich Maile.