Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 31.10.2019

Neue Hölderlin-Biografie auf der Frankfurter Buchmesse

Rüdiger Safranski - man kann ihn als ausgewiesenen Biografen der deutschen Geistesgrößen bezeichnen. Großartige, feinsinnige Lebensbilder hat er schon geschrieben – zum Beispiel über Schopenhauer, Heidegger und E.T.A. Hoffmann. Wirft man einen Blick auf den Lauffener Kreisverkehr, kann man von einer großen Safranski-Dichte sprechen, denn dort finden sich alle Literaten, mit denen sich der 1945 in Rottweil geborene Philosoph und Schriftsteller sonst noch beschäftigt. hat. Im Jahr 2000 legte er die Biografie seines Denkens von Friedrich Nietzsche vor, dem Radfahrer auf dem Lenk-Kunstwerk. Friedrich Schiller und die Erfindung des deutschen Idealismus folgte im Jahr 2004, Goethe, Kunstwerk eines Lebens im Jahr 2013. Und nun Komm! Ins Offene, Freund!, die Hölderlin-Biografie zum Jubiläumsjahr 2020.

 

Hölderlin-Kreisverkehr

 

Die Frankfurter Buchmesse war der angemessene Rahmen zur Präsentation neuer Werke über den in Lauffen geborenen Dichter Friedrich Hölderlin: Erich Witschke hat sich mit dem Studenten-Trio Hegel, Schelling, Hölderlin befasst, die gemeinsam ein Zimmer im Tübinger Stift bewohnten – Hegel, Hölderlin, Schelling, Roman einer Männerfreundschaft nennt er sein im Klöpfer-Verlag erschienenes Werk. Der Ehinger Schriftsteller Karl-Heinz Ott hat erkundet, was die Dichtung Hölderlins bewirkte – Hölderlins Geister nennt er sein Essay, das im Hanser-Verlag erschienen ist und schließlich die lange ersehnte neue Biografie von Rüdiger Safranski, ebenfalls Hanser.

 

Buchmesse Vorstellung Hölderlin-Buch Autor: Safranski

Braucht es „noch“ eine Auseinandersetzung mit dem Philosophen und Dichter aus Lauffen – schließlich gibt es schon die großartige Arbeit von Pierre Bertaux (1936, 1983), den Roman (1976) über das Leben von Peter Härtling, die dichterische Annäherung von Jürgen K. Hultenreich (2018) – nur zu empfehlen und die kritische Biografie von David Constantine aus dem Jahr 1988.

 

 

Rüdiger Safranski: Hölderlin Komm!° ins Offene, Freund!

 

Der stürmische Applaus der Zuhörerschaft für Rüdiger Safranski auf der Frankfurter Buchmesse am Ende des Buchvorstellungsinterviews könnte ein Indiz dafür sein, dass sich das Warten gelohnt hat.