Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 05.11.2019

Der Filmklub verabschiedet sich

Freitag, 15. November, 19.30 Uhr

Logo Filmklub

 

50 Jahre alt durfte der Filmklub Lauffen werden. Da sein Initiator Walther Bien uns so plötzlich verlassen musste, kann diese mittlerweile sehr populäre Lauffener Institution nicht mehr in gewohntem Umfang ihre Aktivitäten entfalten. Aber so sang- und klanglos möchte das Filmklubteam nicht von der Bühne abtreten. Wir denken, dass es im Sinne von Walther Bien ist, wenigstens noch eine Vorstellung für seine Filmliebhaber zu bieten. Wir wollen sie verstehen als Anerkennung und Dank für alles, was Walther Bien für den Filmklub auf die Beine gestellt hat.

 

Filmklub Hofnarr

Mit viel Liebe, Zeitaufwand und Fleissarbeit hat er sich mit der Kategorie Film als Kunstform beschäftigt, um dem Publikum anspruchsvolle Filme präsentieren zu können. Auch technisch fundiertes Wissen und organisatorisches Geschick waren dafür notwendig.

Großes Engagement hat das Team um Walther Bien gezeigt, das in wechselnder Zusammensetzung das Filmklub-Projekt gestartet und 50 Jahre aufrecht erhalten hat. So war letztlich eine meist reibungslos ablaufende Vorstellung gewährleistet. Aber ohne Teamchef würde es schwer, dieses Projekt in bewährter Weise weiterzuführen.

Rückblickend sagen wir Dank all denen, die in irgendeiner Weise dem Filmklub verbunden waren und ihn unterstützten. Zuerst zu nennen ist die jeweilige Schulleitung des Hölderlin Gymnasiums, der wir die Nutzung der Räumlichkeiten zu verdanken haben.

Ebenso hat die Stadt Lauffen mit einigen "bühne frei"-Veranstaltungen und Zuschüssen geholfen, trotz niedriger Eintrittspreise finanziell über die Runden zu kommen.

Nicht zuletzt gilt der Dank dem Publikum, welches dem Filmklub über so viele Jahre die Treue gehalten hat, auch wenn einmal ein Film nicht dem eigenen Geschmack entgegenkam. Dankend hervorzuheben ist noch das alljährliche „Highlight“, der Stummfilmabend mit Andreas Benz am Klavier. Er will diese Tradition sogar weiterhin beibehalten.

 

Als Abschlussvorführung haben wir nicht nur einen der Lieblingsfilme mit einem der Lieblingsschauspieler Walther Biens ausgesucht, sondern auch den ersten Film, der im Physiksaal des damaligen Gymnasiums 1969 gezeigt wurde: Die Komödie "Der Hofnarr" mit Danny Kaye. Alle sind eingeladen am Freitag, den 15. November um 19:30 Uhr zur Vorstellung in die Aula des Hölderlin Gymnasiums zu kommen. Der Eintritt ist frei und wir wünschen auch keine Spende.