Anmelden

zurück zum Stadt‑PortalRubrikenübersichtAktuelle NachrichtenZwei neue Gedenktafeln zu Ehren des Schriftsteller Wolfgang Hilbig enthüllt

Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 18.11.2019

Zwei neue Gedenktafeln zu Ehren des Schriftsteller Wolfgang Hilbig enthüllt

Ordentlicher Antrang herrschte auf dem Meuselwitzer Rathenauplatz; Schüler des Veit-Ludwig-von-Seckendorff-Gymnasium, Vertreter der Stadtverwaltung und Gäste waren zusammengekommen, um zwei neue Gedenktafeln für den Schriftsteller Wolfgang Hilbig (geboren 1941 in Meuselwitz, gestorben 2007 in Berlin) feierlich zu enthüllen.

 

Gedenkstelen für Wolfgang Hilbig - Meuselwitz

 

Die Freiheit sei ein bestimmendes Thema in Hilbigs literarischem Schaffen gewesen, weshalb nun auch das Zitat auf einer der Tafeln entsprechend gewählt wurde: "Freiheit entsteht urch das Nein oder durch den Widerstand, gegen den man anschreibt". Zum Schriftsteller Wolfgang Hilbig gibt es eine tiefe Verwurzelung in die Schnauderstadt Meuselwitz. Wolfgang Hilbig lebte von 1941 bis 19791 in Meuselwitz und war in der Turnhalle als Geräteturner, später als Boxer der Betriebssportgemeinschaft "Motor Meuselwitz" aktiv.