Anmelden

zurück zum Stadt‑PortalRubrikenübersichtVereinsnachrichtenTurnverein 1881 e.V.TVL LeichtathletikSportabzeichenverleihung beim TV Lauffen (Teil 1) 99 Sportler waren 2019 erfolgreich

Virtueller Lauffener Bote

Archiv: TVL Leichtathletik

Keine Amtsrubrik! Verantwortlich für den Inhalt ist der jeweilige Redakteur.

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

TVL Leichtathletik | Schwarz, Hans-Peter | 07.12.2019 – 31.01.2020

Sportabzeichenverleihung beim TV Lauffen (Teil 1) 99 Sportler waren 2019 erfolgreich

Über 60 Sportabzeichen-Absolventen, Angehörige und Freunde, hatten sich am vergangenen Freitag, 6. Dezember, im Turnerheim des TV Lauffen eingefunden, um an der Verleihung, der im Jahr 2019 erworbenen Deutschen Sportabzeichen teizunehmen. Unter der Regie des Übungsleiter- und des Prüfer-Teams der TVL-Leichtathleten, meisterten in diesem Jahr in Lauffen insgesamt 99 Sportler (Vorjahr 88) - 35 Jugendliche, 20 Frauen und 40 Männer - im Altersbereich zwischen 6 und 82 Jahren, die geforderten vier Übungen, aus den Leistungsgruppen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Zur Auswahl standen Einzeldisziplinen aus den Bereichen Leichtahletik, Schwimmen, Radfahren und Turnen. Leichtathletik-Abteilungsleiter Ernst-Helmut Wannenwetsch dankte in seiner Begrüßungsansprache auch allen Sportabzeichenabsolventen für ihre Teilnahme am Sportabzeichenwettbewerb, ihr Engagement und den Trainingsfleiß bei den wöchentlichen „Sportabzeichentreffs“ mit bis zu 40 Teilnehmern.

Die anschließende Verleihungen an die Jugendlichen, Frauen und Männer, in Form von Urkunden und Plaketten, erfolgte durch den zweiten TVL-Vereinsvorsitzenden und Sportabzeichentreff-Leiter Gerhard Hergert sowie die Prüfer Udo Büchele und Mathias Wilhelm.

Bei den Jugendlichen waren erfolgreich:

Weiblich Jugend: In Klammern Angabe der Leistungsstufe G=Gold oder S=Silber sowie Anzahl der Wiederholungen): Finnja Schwarz (S7), Alexa Dvorak (G5), Chiara Fabich (G3), Lara Krasser, Lea Sophie Kull (jew. G3), Lea Blank (G2), Emilia Fabich (S2), Luisa Lindenmann (G2), Franziska Lipsmeier, Rike Ostermann, Zita Promitz (jew. S2). Erstabnahmen: Felizia Lipsmeier (S), Sia Moser (G), Evelyn Plieninger, Maja Wilhelm (jew. S).

Männliche Jugend: Patrick Dinse (G7), Tim Breuer (G5), Maximilian Fabich (G4), Johannes Häberle (G4), Nils Krasser, Moritz Kull (jew. G3), Leopold Fabich (G2), Jakob Häberle (S2), Jannis Heinrichsmeier (G2), Jonas Lindenmann (S2), Romeo Luschenz G2). Erstabnahmen: Lucio Bluhm, Mika Büchele, Denis Goldau (jew. S), Liam Heuschele, Moritz Schramm, Vincent Temme (jew. G), Leon Wellhäußer (S), Paul Wilhelm (G).

Für vielfache Wiederholungen mit runder Zahl wurden besonders geehrt: Paul Lang „Gold mit Zahl 35“, Volker Luckert „Gold mit Zahl 30“, Ursula Hoffmann „Silber mit Zahl 25“, Monika Schmidt „Gold mit Zahl 20“, Dieter Lang „Gold mit Zahl 5“.

Die Bedingungen für das Familien-Sportabzeichen – Voraussetzung: mindesten drei erfolgreiche Familienmitglieder - erfüllten 9 Familien: Thorsten Blank, Udo Büchele, Hans Dinse, Benjamin Fabich, Florian Fabich, Jochen Krasser, Regina Kull, Thomas Lindenmann, Beate Reinwald, E.-Helmut Wannenwetsch/Dvorak und Matthias Wilhelm, als Auszeichnung wurde jede Familie mit einer Urkunde bbelohnt.

Auch von hier aus, nochmals herzliche Glückwünsche an alle Geehrten !

Eine Fortsetzung mit den Namen der erfolgreichen Frauen und Männer folgt in unserer nächsten Ausgabe.

hps