Virtueller Lauffener Bote

Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N.

Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N. | Kenngott, Michael | 12.01.2020

Gefahrguteinsatz in Bad Friedrichshall

Zum ersten Einsatz im Jahr 2020 wurde die Meßgruppe der FFL um 21.36 Uhr alarmiert, weil auf dem Betriebsgelände des Salzbergwerk Bad Friedrichshall offensichtlich aus einer Leitung eines Salzsäurebehälters rund 400 Liter Salzsäure in die werkseigene Kanalisation ausgetreten ist. Die zeitweise mehr als 100 Einsatzkräfte der Feuerwehren Bad Friedrichshall, Bad Rappenau, Neckarsulm, Lauffen und auch des Rettungsdienstes sperrten das Gebiet  frühzeitig ab, so dass weder der nahe gelegene Fluss Neckar noch das Wohngebiet Schaden von der Säure nahmen. Messungen der Messgruppen aus Neckarsulm (Umgebungsmessungen) und Lauffen (Gewässermessungen) bestätigten zudem, dass keine gefährlichen Gase in die Umgebungsluft  und keine Säure in das öffentliche Kanalnetz und die öffentlichen Gewässer gelangt ist. Während des Einsatzes wurde von der Einsatzleitung Bad Friedrichshall zur Bevölkerungswarnung  eine Meldung in der WarnApp NINA veranlasst, welche noch in der Nacht wieder zurückgenommen werden konnte. Vorsorglich wurden rund 20 Personen (Einsatzkräfte und Mitarbeiter) einer ärztlichen Untersuchung zugeführt, um eine Schädigung durch die Salzsäuregase ausschließen zu können. 

WarnApp NINA

Haben Sie sich eigentlich schon die kostenlose WarnApp NINA vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) auf Ihr Smartphone heruntergeladen?  Über diese WarnApp können Sie Bevölkerungsschutzwarnungen, Wetterwarnungen und Hochwasserinformationen erhalten. Weiter bietet die WarnApp Notfalltipps bei besonderen Gefahrenlagen, Unwetterlagen, Hochwasser, Stromausfall und Feuer.  Zudem gibt es Checklisten für Notvorrat, Notfallrucksack, Dokumentensicherung  und Hausapotheke, um für einen hoffentlich nicht eintretenden Ernstfall entsprechend gerüstet zu sein.

FFL -Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit-

Michael Kenngott