Virtueller Lauffener Bote

Archiv: Aktuelle Nachrichten

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 22.01.2020 – 22.02.2020

Das Ärgernis der Woche!

Wilde Müllablagerung ist kein Kavaliersdelikt

Kaum hat das Jahr 2020 begonnen, müssen wir an dieser Stelle schon wieder über eine wilde Müllablagerung am Forchenwald berichten.  Bisher unbekannte Personen haben im Zeitraum vom 17. Januar bis 21. Januar  Farbeimer, mehrere Fahrradmäntel, Teile eines Kindersitzes und elektrische Geräte unzulässiger Weise am Rand des Forchenwald abgelagert.

 

Ärgernis der Woche: Januar Forchenwald Müllablagerung

 

Da aktuell noch kein Verursacher feststeht, muss die Entsorgung des Abfalls wieder durch den städtischen Bauhof und auf Kosten der Allgemeinheit erfolgen. Wie wir schon mehrmals darauf hingewiesen haben, stehen im Landkreis Heilbronn mehrere Möglichkeiten für eine legale Müllentsorgung (Mülldeponien, Recyclinghöfe, Restmülltonnen, Schadstoffmobil) zur Verfügung. Es kann doch nicht so schwierig sein, diesen normalen Weg zu gehen?

 

Ärgernis der Woche: Januar Forchenwald Müllablagerung

 

Eine wilde Müllablagerung ist kein Kavaliersdelikt, weshalb das Kreislaufwirtschaftsgesetz für Verstöße dieser Art eine Geldbuße bis zu 50.000 € vorsieht.

 

Um Personen zu überführen, welche sich nicht an die abfallrechtlichen Vorschriften halten und ihren Müll unerlaubt in der Landschaft entsorgen, nimmt das Ordnungsamt gerne Ihre Hinweise entgegen. Es ist unser aller Umwelt, die durch die unerlaubte Müllablagerung beeinträchtigt wird und wir alle müssen in solch einem Fall für die Entsorgung des unzulässig wild abgelagerten Mülls aufkommen.