Virtueller Lauffener Bote

Hölderlin-Gymnasium Lauffen a.N.

Keine Amtsrubrik! Verantwortlich für den Inhalt ist der jeweilige Redakteur.

Hölderlin-Gymnasium Lauffen a.N. | Gerig, Benjamin | 28.01.2020

„Lern im Leben die Kunst, im Kunstwerk lerne das Leben“: Vorfreude auf Hölderlin-Musical

Die Spannung steigt, denn bald ist es so weit: Am 20.2. erlebt das spektakuläre Rock-Musical „Hölder“ seine Uraufführung in der Stadthalle Lauffen – und wie es sich gehört, ist auch das Hölderlin-Gymnasium im Jubiläumsjahr des Namensgebers Friedrich Hölderlin (1770-1843) mit von der Partie.

Musical "Hölder" am Hölderlin-Gymnasium LauffenDie Idee dazu hatten Heike Schweder-Netter, Götz Schwarzkopf und Bürgermeister Waldenberger bereits vor über zwölf Jahren, worauf bis 2011 erste Planungen folgten. Von den daran beteiligten Lehrern sind heute noch Heike Schweder-Netter, die für Choreographie und Tanz verantwortlich ist, sowie Manuel Sunten und Andreas Götz, die gemeinsam mit Christiane Wasser den Chor leiten, mit dabei, unterstützt von der Schulleitung um Mirja Kölzow. Daneben wirken viele Ehemalige, darunter Komponist und Autor Schwarzkopf, an dem Projekt mit; zudem stehen mit Finn Arnold, Julius Freiberg, Patrick Ivič, Susann Gohlicke, Emma Staiger und Samantha Thauer sechs Schülerinnen und Schüler als Solisten auf der Bühne.

Der Leitspruch des Musicals ist ein Vers Hölderlins aus dessen Hymne „Andenken“ von 1803: „Was bleibet aber, stiften die Dichter.“ Es ist davon auszugehen, dass auch dieses Musical bleibenden Eindruck hinterlassen wird.

B. Gerig