Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Keßler, Bettina | 14.02.2020

Sport fordert, fördert, hält vital und macht Spaß

Werner Rösch erhält Ehrennadel des Landes-Baden-Württemberg für langes ehrenamtliches und sportliches Engagement

Goldmedaillengewinner Sportlerehrung 2020 (Foto: Ulrike Kieser-Hess)

 

Im Gleichgewicht bleiben, das sollte man, ob man schwimmt oder schießt, einen Ball oder ein Tor treffen will, über einen Schwebebalken balanciert, rudert oder das Sportabzeichen macht.  Die 126 Sportlerinnen und Sportler, die für ihre Leistungen im letzten Jahr jetzt mit Medaillen der Stadt Lauffen a.N. ausgezeichnet wurden, haben bewiesen, dass das geht und zum Erfolg führt.

 

Bewiesen, dass das zum Erfolg führt und zwar zu 600 Siegen in seiner immer noch aktiven Laufbahn hat der Ruderer Werner Rösch, der auch in diesem Jahr wieder eine Goldmedaille zu seiner Sammlung hinzufügen konnte. Außerdem erhielt er aus den Händen  von Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg und wurde damit für sein langes ehrenamtliches und sportliches Engagement ausgezeichnet. Die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg wird Bürgern des Landes verliehen, die sich durch eine mindestens 15 Jahre dauernde ehrenamtliche Tätigkeit in Vereinen und Organisationen mit kulturellen, sportlichen oder sozialen Zielen oder in vergleichbarer Weise um die Gemeinschaft besonders verdient gemacht haben. Friedlinde Gurr Hirsch zeigte sich beeindruckt, „mit Fleiß und Ausdauer bringt es Werner Rösch auf immerhin zirka 3000 Trainings-Kilometer pro Jahr.“

 

Landesehrennadel Baden-Württemberg  Rösch u. Staatssekretärin Gurr-Hirsch

 

Im Gleichgewicht bleiben, das war auch der Leitsatz von Lauffens Bürgermeister Klaus-Peter Waldenberger, der betonte, wie wichtig es gerade für Kinder und Jugendliche ist, die noch in der Schule oder der Ausbildung sind, das Gleichgewicht zwischen Sport, Leistungssport und Lernen zu halten. Er betonte: „wichtig ist es im Gleichgewicht zu bleiben und Hindernisse zu überwinden. Wer Sport treibt, kennt seine Grenzen aber auch seine Möglichkeiten, traut sich etwas zu“. Sport, vor allem auch den Mannschaftssport sieht er als „beste Schule für das Leben, den Beruf“. Im Gleichgewicht bleiben, das sei auch eine Forderung, eine Aufgabe für die Verwaltung, betonte der Rathauschef, „ es wird von uns völlig zu Recht gefordert, dass wir in allen Handlungsfeldern kommunalpolitischer Arbeit gleichzeitig und ausgewogen aktiv sind, von der Kinderkrippe bis zum Klimaschutz.“

 

Fahrrad-Trial-Weltmeister Oliver Widmann (Foto: Ulrike Kieser-Hess)

 

Hindernisse locker, gekonnt, akrobatisch und schwindelerregend zu überwinden, ist das Ziel des Fahrrad-Trial Junioren Weltmeisters Oliver Widmann aus Bönnigheim, der mit seiner spektakulären Fahrrad-Show das Rahmenprogramm der Sportlerehrung eröffnete. Da haben viele die Luft angehalten, wenn er treppauf, treppab per Rad hüpfte, mühelos die Bühnenhöhe überwand, von Kasten zu Kasten sprang oder gar drei auf dem Boden liegende mutige Zuschauer mit seinem Fahrrad springend umfuhr.

 

Mit Ausdauer, Fleiß und Kreativität kann auch das Team rund um das Musical „Hölder-Rockmusical“ punkten. Fünf Akteure boten einen musikalischen Leckerbissen mit sechs Songs und machten Lust auf mehr.  Am 20. Februar bei der Welturaufführung des Musicals, dann mit zirka 100 Akteuren, werden sie beweisen, dass sich auch ihre Trainings-Einheiten absolut gelohnt haben.

 

Sportlerehrung 2020 (Fotos: Ulrike Kieser-Hess)

Ganz ruhig, zu den Klängen von französischen Chansons zeigte eine Turn-Gruppe des TGV Dürrenzimmern mit „Alice und ihre (fünf) Jungs“ eine faszinierende, bezaubernde und alle Achtung verdienende akrobatische Show. Kraft, Konzentration und Körperspannung gemischt mit ganz viel Grazie und turnerischem Können sind die Bestandteile der atemberaubenden Kür, die auch ganz viel damit zu tun hatte, dass man sich in der turnerischen Gemeinschaft aufeinander verlassen kann.

 

„Gemeinschaft macht stark“ betonte auch Bürgermeister Klaus-Peter Waldenberger, der an diesem Abend nicht nur Medaillen und Urkunden überreichte, sondern auch Eltern, Betreuern und Trainern dafür dankte „dass sie sich auch um die Balance bei ihren Schützlingen annehmen."

 

Die Preisträger:

 

GOLD:  (9)

Ruderclub Lauffen a.N.:

Werner Rösch           

 

Jugger:

Silas Link

Dominik Wächter

Fabian Wiese

Nick Fronius

Salmone Witzemann           

Andreas Steiner

Louisa Sigloch

 

Taekwon-Do

Rubin Marino

 

Silber (8)

Ruderclub Lauffen a.N.:

Anne Mittenmayer

 

Ju-Jutsu

Sahib Azizi

Marcel Korn

 

Sportabzeichen:

Volker Luckert

Paul Lang

 

Volleyball:

Leo Koch

 

Schießen:

Florian Reitz

 

Geräteturnen:

Sabrina Schuster

 

Bronze: (109)

 

Indiaca:

Anna Ross

 

Ringen:

Michael Alber

Rico Sailer

Pa Sonko

 

Ju-Jutsu:

Engin Tuz

Leah Samietz

 

Judo:

Victor Popovic

Hanna Lang

 

Rollkunstlauf:

Svenja Hochscheidt

Franziska Jähne

Sonja Jähne

Ella Krauß

Lena Lazinka

Mia Lazinka

Emma Mayer

Hanna Mayer

 

Crosslauf:

Jutta Federico

Dieter Lang

 

Sportabzeichen:

Ursula Hoffmann

 

Schützen:

Rolf Bemberg

Torsten Bertsch

Cornelius Brösch

Hans W. Brösch

Katja Brösch

Benjamin Dackermann

Uwe Dörr

Stefan Geiger

Julian Häfele

Tim Patrik Krause

Ralf Krautwasser

Julian Mesmer

Christian Petermann

Ferdinand Rumm

Jacqueline Sartorius

Aaron Spatola

Norbert Winter

Tatjana Kuckelkorn

Berke Sunda

Gert Lohmüller

Gerd Kiefer

Luca Schösser

Felix Werner

Tim Häfele

Thomas Hentschel

 

Handball:

Anna Lauer

Jessica Reinhardt

Carolin Löbe

Sophie Fabritius

Bianca Hummel

Kathrin Sammet

Julia Reichhardt

Silja Krebs

Larissa Krebs

Nathalie Klein

Lara Gläß

Eva Lang

Franziska Dornfeld

Philipp Lang

Jens Manthay

Chris Mayer

Davic Schmid

Janes Hönnige

Jona Rothenhöfer

Lennard Prax

Luis Greger

Marco Hänle

Max Walter

Silas Muth

Stephan Kilpper

Marius Schmid

Martin Hummel

Christopher Burkhardt

Andreas Heckel

Moritz Alt

Tim Seitz

Pascal Kohler

Felix Braunbeck

Jakob Bleickert

 

Tennis:

Jana Nolte

Lenn Eimüllner

Mona Zecher

Edgar Stetter

Maximilian Andresen

Enya Perger

Amadeo Hanzelmann

Emil Schweiker

Maximilian Lauer

Nico Dürr

Finn Perger

Timo Nolte

Felix Berlet

Tristan Ellinger

Pascal Munz

Valentin Fritz

Sven Zimmer

Paul Speitelsbach

Alexander Heinz

Max-Leonard Mirlieb

Pascal Barreuther

Patrick Ritter

Martin Krüger

Hagner Hochmuth

Michael Peter

Jürgen Rebel

Marten Gubernath

Alexander Selle

Peter Ullrich

Sven Meinl

Roland Hirschmüller

 

 

Text und Fotos: Ulrike Kieser-Hess

 

Bildunterschriften:

Abb. 1: Goldmedaillen gab es für das Jugger-Team "Next Level Graveyard", für Rubin Marino (1. Reihe, ganz rechts) und für Werner Rösch (1. Reihe, 2.v.l.),

Abb. : Werner Rösch, der von Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch zudem die Landesehrennadel für sein langjähriges ehrenamtliches und sportliches Engagement erhielt.

Abb. 3: Der Junioren Weltmeister im Fahrrad-Trial, Oliver Widmann aus Bönnigheim, hielt mit seiner spektakulären Show die Besucher in Atem.

Abb. 4: "Alice und ihre Jungs" boten turnerische Höchstleistungen mit Kraft, Konzentration und Körperspannung gepaart mit Grazie und Anmut und sorgten damit für viele "Ahs" und "Ohs" im Publikum.