Virtueller Lauffener Bote

Herzog-Ulrich-Grundschule Lauffen a. N.

Keine Amtsrubrik! Verantwortlich für den Inhalt ist der jeweilige Redakteur.

Herzog-Ulrich-Grundschule Lauffen a. N. | Hesse, Ina | 09.03.2020

Die Pilzwanderung

Am Montag, den 02.03.2020 machten die 3. Klassen der Herzog-Ulrich-Grundschule einen Ausflug zu ihrem Sachunterrichtsthema Pilze.

Um 9:30 Uhr ging es los. Wir wanderten zum Seeloch, wo uns zwei Pilzführer empfingen. Als erstes machten wir ein Experiment, um zu verstehen, wozu manche Pilze Röhren haben. Das testeten wir an einer Holzscheibe. Kommt die Luft durch das Holz? Dazu benötigte man etwas Wasser mit Spülmittel, das strich man auf das Holz. Dann musste man kräftig pusten. Wenn sich Schaum bildete, hat man alles richtiggemacht. Nun wussten wir: Wasser fließt durch die Pilzröhren, wie durch das Holz.

Dann sind wir in den Kaywald gegangen. Gleich haben wir die ersten Pilze gefunden: Zunderschwämme sahen wir viele an Baumstämmen und wir lernten, dass Judasohren an Holunderästen wachsen. Eine besondere Entdeckung war der Scharlachrote Becherling. Er sieht von weitem aus wie ein roter Plastikdeckel einer Flasche. Ihn gibt es nur sehr selten, schon viele Pilzinteressierte sind deshalb schon extra nach Lauffen gekommen.  Unsere Pilzexperten haben weiterhin vermutet, dass unter einem Haselnussstrauch Trüffel wachsen können. Leider durften wir dort nicht graben. Gegen 12:00 Uhr sind wir wieder zur Schule zurückgelaufen.

Ein Bericht von Anton, Sara, Lena und Simon  aus der Klasse 3b