Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 30.04.2020

Das Ärgernis der Woche

Schon wieder eine Sitzbank durch Einweggrill beschädigt

Ungeachtet der Regelung der Polizeiverordnung der Stadt Lauffen a.N., dass es  außerhalb zugelassener Feuerstellen oder Flächen nicht erlaubt ist ein Feuer zu machen oder zu grillen, wussten bisher unbekannte Personen scheinbar nichts Besseres, als auf einer Bank am Neckaruferweg bei den Seglern einen Einweggrill zu betreiben.

 

Ärgernis der Woche

 

 

Ob es nun dem Alkoholgenuss oder der Tatsache geschuldet war, dass diese Personen eine Bedienungsanleitung für den Einweggrill nicht lesen können, wurde durch die Hitzeausstrahlung des Einweggrill die dortige Bank beschädigt. Die Bedienungsanleitungen sagen in der Regel: „Stellen Sie den Einweggrill nicht auf brennbare Unterlagen. Achten Sie auf einen sicheren und ebenen Stand.“

Ob die Personen, welche hier eine Sachbeschädigung begangen haben auch noch gegen das Kontaktverbot im öffentlichen Raum (§ 3 CoronaVO) verstoßen haben, ist nicht bekannt.

 

Gegen die Verursacher der Sachbeschädigung werden wir natürlich auch wieder einen Strafantrag bei der Polizei stellen. Es kann nämlich nicht sein, dass die Allgemeinheit für die Dummheit und Leichtfertigkeit mancher Personen aufkommen muss.

Auch an dieser Stelle wieder die Bitte an die aufmerksame Bevölkerung. Wenn Sie entsprechende Beobachtungen machen, nimmt das Polizeirevier Lauffen a.N. (07133/209-0) und das Ordnungsamt Lauffen a.N. (07133/2077-0) gerne Ihre Hinweise entgegen.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe