Virtueller Lauffener Bote

Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N.

Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N. | Kenngott, Michael | 17.05.2020

Tiernotlage und Hilfeleistung Rettungsdienst

Mit dem Alarmstichwort "Tiernotlage" erfolgte am 11.05. um 08.17 Uhr eine telefonische Alarmierung der FFL, weil zwei Schwäne in hilfloser Situation in einer Schleusenkammer gemeldet worden sind. Schnell stellte sich jedoch heraus, dass es sich hier nicht um die Lauffener Schleuse, sondern um die Schleuse in Horkheim handelt. Die Lauffener Kräfte konnten wieder einrücken und die zwei Schwäne wurden dann von den Kräften der Berufsfeuerwehr Heilbronn aus der misslichen Lage befreit. Auf anforderung von Notarzt und Rettungsdienst wurde die FFL am 13.05. um 18.33 Uhr zur Hilfeleistung Rettungsdienst alarmiert, da eine Person nach einem Notfall nicht über den Hauseingang zum Rettungswagen verbracht werden konnte. Über die Drehleiter konnte die Person dann schonend aus dem Gebäude verbracht und zur weiterren Behandlung dem Rettungsdienst übergeben werden.

FFL -Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit-

Michael Kenngott