Anmelden

zurück zum Stadt‑PortalRubrikenübersichtAktuelle NachrichtenInformativ, unterhaltsam, schön bebildert: Neuer historischer Stadtführer erscheint Anfang Juni

Virtueller Lauffener Bote

Archiv: Aktuelle Nachrichten

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Aktuelle Nachrichten | Keßler, Bettina | 26.05.2020 – 21.06.2020

Informativ, unterhaltsam, schön bebildert: Neuer historischer Stadtführer erscheint Anfang Juni

Sehenswürdigkeiten, spannende Storys und lustige Geschichten in einem Buch

Wenn man sich Lauffen a.N. über die B27 nähert, wird man unmittelbar von der beeindruckenden Lauffener Stadtsilhouette mit Kirche, Burg und mittelalterlicher Stadtmauer in Empfang genommen und man kann schon erahnen, dass sich hinter diesen Mauern ganz viel Geschichte und noch mehr spannende Geschichten verbergen. Ein perfekter Begleiter, um diese Geschichte(n) – gerade in Corona-Zeiten - auf eigene Faust zu entdecken, ist der neue Historische Stadtführer der Stadt Lauffen a.N., der jetzt Anfang Juni erscheint und dann ab 10.6. im Lauffener Bürgerbüro zum Preis von 4,90 € erhältlich ist

 

Neue Konzeption mit journalistischem Anspruch

Der letzte Historische Stadtführer der Stadt Lauffen ist fast selbst schon Geschichte: Er erschien noch im letzten Jahrtausend. Ein neuer Führer durch die Hölderlin- und Weinstadt war nach rund zwanzig Jahren nicht nur in den Augen der Lauffener Gästeführer, sondern auch für die Stadtverwaltung ein absolutes Muss. Deshalb nahm sich Tourismusreferentin Bettina Keßler auch selbst des Projekts an und entwickelte die nun vorliegende Konzeption.

Da sich in den letzten Jahren vor allem die Lesegewohnheiten grundlegend geändert haben, war klar, dass im Führer ein zeitgemäßer journalistischer Schreibstil präsentiert werden sollte. Diese journalistische Kompetenz holte sich die Stadt in Person des ehemaligen Kulturredakteurs der Heilbronner Stimme, Uwe Grosser, ins Boot. Grosser, der schon lange Jahre in Lauffen wohnt, arbeitete sich mithilfe der Lauffener Gästeführer noch tiefer in die Geschichte der Stadt ein und schrieb neue, leicht lesbare und unterhaltsame Texte zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten.

 

Neues Heilbronner Tor (Foto: Ulrich Seidel, 08/2018)

 

Schöne Bilder, zeitgemäße Grafik

Für eine attraktive Bildsprache konnte die Stadt einen leidenschaftlichen Fotografen gewinnen, der die Motive im Stadtführer immer genau im richtigen Licht und aus wunderbaren Perspektiven eingefangen hat: Ulrich Seidel. Die inhaltlichen Ideen wurden grafisch von der Firma face design, Götz Schwarzkopf, kreativ umgesetzt und gestaltet. Für historische Korrektheit sorgte der Lauffener Stadtarchivar Dr. Norbert Hofmann, der das Projekt von fachlicher Seite unterstützte und begleitete. Weitere Expertinnen lieferten Beiträge zu einzelnen Themenschwerpunkten.

 

Große Geschichte und unterhaltsame Geschichten

Der neue Stadtführer bietet neben einem geschichtlichen Überblick eine ausführliche Beschreibung der jeweils zehn geschichtsträchtigsten Bauwerke in den Lauffener Ortsteilen Dorf/Dörfle und Städtle. Darüber hinaus enthält das neue Buch zudem noch elf spannende Hintergrundstorys, die alles Wissenswerte zu bahnbrechenden geschichtlichen Ereignissen erzählen, deren Einfluss über die reine Lauffener Stadtgeschichte weit hinausreicht. Auf ihrem Weg werden die Leser zudem von einem echten Lauffener Original begleitet, dem Stadtbüttel Hillers Loui. Er erzählt an verschiedenen Stellen im Stadtführer kleine Anekdoten aus dem Alltag der Menschen vor rund hundert Jahren und lässt Geschichte so lebendig werden.

 

Bildunterschrift:

Abb. 1: Übersichtlich, attraktiv und hochwertig  ist der neue historische Stadtführer, der so zu einem zuverlässigen und unterhaltsamen Begleiter wird. (Grafik: Götz Schwarzkopf)

Abb. 2: Das Neue Heilbronner Tor ist eines der Baudenkmäler, deren Geschichte man im Stadtführer entdecken kann. (Foto: Ulrich Seidel)