Virtueller Lauffener Bote

Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N.

Freiwillige Feuerwehr Lauffen a.N. | Kenngott, Michael | 26.07.2020

Alarmierungen wegen Brandmeldeanlagen

Ein aufgelaufener Alarm einer Brandmeldeanlage in einem metallverarbeitenden Betrieb führte am 20.07. um 09.57 Uhr zu einer Alarmierung der FFL. An der Brandmeldezentrale des Betriebes eingetroffen, konnte über die Anzeige und über die Laufkarten der Bereich im Betrieb ermittelt werden, in welchem ein Brandmelder angeschlagen hatte. Am Auslöseort angekommen, stellte sich schnell heraus, dass kein Schadfeuer ausgebrochen ist und die Brandmeldeanlage vermutlich in Folge von Arbeiten in den angrenzenden Räumlichkeiten ausgelöst worden ist. Nach dem Rückstellen der Anlage konnte die FFL wieder einrücken und die Arbeitsplätze wieder aufsuchen. Mitten in der Nacht wurde der Löschzug der FFL am 23.07. um 00.40 Uhr alarmiert, weil bei der ILS in Heilbronn ein Alarm der Brandmeldeanlage in der Geflüchtetenunterkunft aufgelaufen ist. An der Einsatzstelle eingetroffen konnte bei der Erkundung festgestellt werden, dass in der Unterkunft ein Handdruckmelder in der Nähe eines Küchenbereich gedrückt war. Die weitere Überprüfung auch mit einer Wärmebildkamera ergab, dass in der Küche an einem Kabelkanal eine Wärmeentwicklung und auch vor dem Küchenfenster ein angekokeltes Stück Stoff festgestellt wurde. Ein Tätigwerden der FFL war aber nicht erforderlich. Nach der Rückstellung der Anlage konnten die Kräfte wieder Einrücken um endlich schlafen zu können. Nach dem Einsatz von 00.40 Uhr gerade wieder zur Ruhe gekommen, ertönten für den Löschzug erneut die Funkmeldeempfänger, weil in einer Wohnung im Städtle ein Haushaltsrauwarnmelder ausgelöst und Alarm geschlagen hat. Im Städtle eingetroffen, konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Nach dem der Haushaltsrauchwarnmelder, vermutlich in Folge eines technischen Defekts ausgelöst hatte, wurde von der betroffenen Person der Notrufknopf des Hausnotrufes gewählt, was dann zu einer Alarmierung der Rettungskräfte geführt hat. Der ausgelöste Haushaltsrauchwarnmelder wurde außer Betrieb genommen und die Einsatzkräfte konnten dann endlich ihrer Nachtruhe nachkommen.

FFL -Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit-

Michael Kenngott