Virtueller Lauffener Bote

Abenteuerspielplatz

Abenteuerspielplatz | Kast, Ingrid | 28.07.2020

Rembrandt ist wieder da

Genau zwei Wochen sind vergangenen seitdem wir unser braun weisser Täuber Rembrandt nicht mehr gesehen wurde. Er kam von einem Übungsflug einfach nicht mehr zurück. Ob er beim Kaffeetrinken Raum und Zeit vergessen hat, alles Spekulation. Im Taubenschlag drängte er am Dienstag Abend, dem Tag seiner Ankunft. mit seinen kräftigen Flügeln die beiden Tauben, die seinen Stammplatz eingenommen hatten, einfach fort. Wehrlos wollten diese den ausgezeichneten Schlafplatz jedoch nicht aufgeben und so gab es ein heftiges Gerangel, welches am Ende der schöne Rembrandt für sich entschied. - Ja, liebe Leut, beobachtet man Tiere unter menschlichen Bemessungs- und Gesichtspunkten gäb es am Tag so manch spannende und schöne zu erzählen.

Am Ende wahr
Endlich - werden die Kinder sagen - werden in einer guten Woche die erweiterten Tore auf dem Fußballplatz aufgestellt.

 

 

ASP

 

Coronabedingt dürfen die Kinder wohl noch nicht Fußball spielen, aber an den Standards kann man sehr gut feilen, hohe Bälle präzise reinflanken, Bälle in die Ecken reinzimmern oder wie Stefan einmal sagte, „lernen, den Torwart beim Elfmeterschießen auszugucken“ - d.h. den Anlauf verzögern und zu warten bis der Torwart in eine Ecke springt, damit der Schütze locker in die andere einschenkt..
Zu aller erst warten wir weiter , dass die Verantwortlichen der Stadtverwaltung uns ein tragfähiges Umgangskonzept aufzeigen, damit der Spielplatz nach nunmehr gut vier Monaten wieder für den Publikumsverkehr seine Tore öffnet.