Anmelden

zurück zum Stadt‑PortalRubrikenübersichtAktuelle NachrichtenAktion "Ran an das Obst" - in Lauffen ist das Ernten jetzt auch erwünscht!

Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Rutz, Gerald | 04.08.2020

Aktion "Ran an das Obst" - in Lauffen ist das Ernten jetzt auch erwünscht!

Ran an das Obst - ernten erwünscht!

 Stadtwappen

 

 

Stiftung anzetteln

Jedes Jahr kommt es vor, dass man an Bäumen und Sträucher im Stadtbild sieht, auf denen Obst vergammelt, weil es nicht geerntet wurde. Dies geschieht manchmal auf öffentlichen Flächen,  öfter aber in privaten Gärten, da die Bäume und Sträucher meist viel mehr tragen, als die Besitzer ernten und verbrauchen können.

 

Deshalb starten viele Kommunen im Landkreis jetzt mit der Aktion „Ran an das Obst“, die das Ernten für Alle erlauben sollen. Menschen die keinen Garten, keine Obstbäume oder Obststräucher besitzen, sollen auch die Möglichkeit bekommen, Obst zu ernten, um für den Eigenbedarf Kuchen, Saft und Marmelade herzustellen oder das Obst gleich vor Ort zu verzehren.

 

Die Stadtverwaltung Lauffen am Neckar unterstützt die Aktion, auch auf Anregung aus dem Gemeinderat, und hat jetzt stadteigene Bäume, mit biologisch abbaubarem, pinkfarbenem Markierband, gekennzeichnet die von jedermann abgeerntet werden können.

 

Auch Privatleute, die Bäume und Sträucher besitzen und diese zum Ernten durch die Allgemeinheit freigeben möchten, können sich im Bürgerbüro Lauffen a.N. (BBL) kostenlos Markierbänder abholen. Weitere Informationen zu der Aktion, erhalten entweder direkt beim BBL, Tel. 207711 oder beim Bauhof der Stadt Lauffen a.N., Tel. 21498. 

 

Die Aktion „Ran an das Obst“ wird in Lauffen a.N. durch die Lauffener Bürgerstiftung „Anzetteln“ unterstützt und gesponsert.

 

Die stadteigenen pink markierten Bäume sind:

 

1.    Apfelbäume am Spielplatz Seugen I;

2.    Birn-, Apfel- und Mirabellenbäume an der Ilsfelderstr., „Obststückle“ an der Landstraße;

3.    Quittenbäume an der B27 Richtung Kirchheim bei der Einfahrt zur Kirrberghütte;

4.    Zwetschgenbäume am Konsten unterhalb des Römerhofs;

5.    Nussbäume am Parkplatz des Freibads Ulrichsheide;

 

Rechtlicher Hinweis: Nur das Ernten von gekennzeichneten Bäumen und Sträuchern ist erlaubt. Wer Obst ohne Einverständnis seines Besitzers von Bäumen und Sträuchern pflückt, begeht eine Straftat. Bitte beachten Sie auch, dass das Ernten auf eigene Gefahr erfolgt. Weiter darf nur für den eigenen Bedarf geerntet werden. Ernten für gewerbliche Zwecke ist nicht gestattet.