Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Praktikant, Lauffener Bote | 25.08.2020

Pflanzung von Streuobstbäumen wird gefördert

Projekt des Landschaftserhaltungsverbandes für den Landkreis Heilbronn e.V.

Der Landschaftserhaltungsverband (LEV) für den Landkreis Heilbronn e. V., unterstützt durch die Sozialstiftung der Kreissparkasse Heilbronn, stellt den Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises       150 hochstämmige Obstbäume und Pflanzzubehör kostengünstig zur Verfügung. Im Winter besteht für die Empfängerinnen und Empfänger der Bäume die Möglichkeit, kostenlos an einem Streuobstschnittkurs teilzunehmen, um die fachgerechte Pflege der Obsthochstämme zu gewährleisten.    Streuobstwiesen sind ein wichtiger Teil unserer Kulturlandschaft und prägen das Landschaftsbild. Sie bieten Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Die meist siedlungsnahen Streuobstwiesen sind nicht nur durch den Bau von Wohn- und Gewerbegebieten, sondern auch durch Nutzungsaufgabe und fehlende Pflege bedroht. Mit diesem Projekt möchten der Landschaftserhaltungsverband und die Sozialstiftung der Kreissparkasse zur Erhaltung und Förderung von Streuobstwiesen beitragen.
 
Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Heilbronn erhalten die Möglichkeit, ein Pflanzpaket, bestehend aus einem hochstämmigen Obstbaum, Pfahl, Kokosstrick, Verbissschutz und Wühlmauskorb, zum Stückpreis von 10,00 Euro zu erwerben. Es werden für den Streuobstanbau geeignete Äpfel – traditionelle Sorten und robuste Neuzüchtungen – und Birnen angeboten.
 
Der Bestellschein für das Pflanzpaket kann ab 31.08.2020 auf der  Homepage  des  LEV     https://www.landkreis-heilbronn.de/landschaftserhaltungsverband.885.htm heruntergeladen oder in einer Kreissparkassenfiliale des Landkreises abgeholt werden. Der ausgefüllte Bestellschein muss bis spätestens 22.09.2020 beim LEV eingehen. Die Reservierung erfolgt in der Reihenfolge der eingehenden Bestellungen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
 
Die Pflanzpakete können vom 20.11. bis 28.11.2020 in Widdern (BS Heckmann), Neckarsulm (Getränke Beil), Beilstein (Weingut Gemmrich) oder Brackenheim (Obstbau Geiger) abgeholt werden. Sollte die Nachfrage größer sein als das Angebot, wird das Projekt im nächsten Jahr voraussichtlich wiederholt.