Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 02.11.2020

Jodtablettenversorgung in der Umgebung kerntechnischer Anlagen

Ausgabe erfolgt an Menschen, die nicht älter als 45 Jahre sind

Seit dem Reaktorunfall von Fukushima im Jahr 2011 hat der Bund die Schutzmaßnahmen für kerntechnische Unfälle stetig weiterentwickelt. Nun haben Bund und Land das Konzept zur Versorgung der Bevölkerung mit Jodtabletten auf die neuen Empfehlungen der Strahlenschutzkommission angepasst.

 

In einem hoffentlich nie eintretenden Ereignisfall sollen die Jodtabletten an vorher festgelegten Ausgabestellen an die Bevölkerung, welche nicht älter als 45 Jahre ist, ausgegeben werden.

 

Für Lauffen a.N. wurden für den Ereignisfall zwei Ausgabestellen für die Jodtabletten festgelegt:

 

Ausgabestelle Stadthalle, Charlottenstraße 89

 

Ausgabestelle Rathaus großer Sitzungssaal, Rathausstraße 10

 

 

Ausgabestellen Jod-Tabletten

 Bildunterschrift: Die Einzugsgebiete für die Ausgabestellen

 

Sollte es zu einem Ereignisfall kommen, verhalten Sie sich ruhig und beachten Sie bitte die Durchsagen und Meldungen in den Rundfunk- und Fernsehansagen, bzw. die Hinweise der WarnApp’s. Suchen Sie nach der Aufforderung zur Verteilung der Jodtabletten bitte ruhig und geordnet die entsprechenden Ausgabestellen auf.