Virtueller Lauffener Bote

Archiv: Abenteuerspielplatz

Dieser Artikel befindet sich im Archiv!

Abenteuerspielplatz | Kast, Ingrid | 03.11.2020 – 30.12.2020

Ein wirklich gutes Fest

Die vom Lkw ausgekippten Holzbalken vom Dezember wie auch die Blechdächer und ihre Halterungen hätten eigentlich im Sommer verbaut werden sollen. Corona – eine ganz große Pleite-  die Projekte fielen  aus.  Dauerregen am Tag vor dem Fest und es war natürlich viel, viel Arbeit, den Abenteuerspielplatz erneut in einen wunderschönen Park zurück zu verwandeln. Am Samstag, den 24.10.2020 dann,  war alles perfekt – fast wie in einem Hollywooddrehbuch: stahlblauer Himmel, wärmende Sonnenstrahlen, ein feines Lüftchen in Lauffen, überall große, neue Schilder verteilt, einige mit weißen Tüchern bedeckt, unser lieber Erwin Köhler als Gitarrenbegleiter unseres Kinderchors, die liebe Frau Kast, die uns im Rathaus die Musikanlage und zwei Flaschen Stadtwein und Schokolade mit auf den Weg gab, eine gelungene Generalprobe, bestes Catering der Metzgerei Kopf (Lauffen),  Smalltalk unter den maskierten Gästen  (auch außerhalb des Zaunes) , ein fröhlicher Ralf Link (Sponsor des Festtages) und eine  gut vorbereitete Franziska Lipsmeier (11 Jahre und Bürgermeisterin des ASP auf Lebenszeit), die schon allein  aufgrund ihres Amtes ganz professionell durchs Programm führte – und dafür ein Riesenlob sogar  von Herrn Wieland erhielt. Der von Herrn Ralph Siegel komponierte Superhit  der Gruppe Dschingis Khan „Wir sitzen alle im selben Boot“, den der Kinderchor zusammen mit den Gästen sang, zeigte die Richtung des Tages  auf: Zusammen, gemeinsam, miteinander wie auch die hochgezogenen Flaggen vom ASP, von Lauffen, Heilbronn, Baden-Württemberg, Bayern, Deutschland, von unserer Freunden in Großbritannien,  Europa und der UN. Natürlich haben alle auf Herrn Rainer Wieland, den Vizepräsidenten des EU-Parlamentes gewartet. Der große Staatsmann kam gut gelaunt und überaus pünktlich und sprach Schwäbisch wie auch unser lieber Herr Bürgermeister Waldenberger  sowie der Elternstellvertreter, Herr Mario Schörk und viele andere Gäste.

 

 

Schwäbisch. Die Sprache in unserm Ländle.

Schwäbisch wird alle Kinder unsres  ASP einen und das Konfliktpotential mindern. Sicher. Schwäbisch isch halt ebbes fürs Härzle:  Mir hocket halt elle im selba Boot, mir schwätzen dselbe Sproch und tuan einander guat. -  Das ist das pädagogisch  erreichbare Ziel! Des isch nämlich ganz oifach!

 

ASP

 

 

Herzlichen Dank zum Schluss allen Gästen, Stadträten, dem Hauptsponsor, unserm lieben Ralf Link, Robert und Gabi für die emsige Vorbereitung, Herrn Innenminister  Joachim Herrmann für die Grußbotschaft aus Bayern, Herrn Bundesinnenminister Horst Seehofer für die lobenden Worte aus Berlin,  Herr Bürgermeister Waldenberger für die Grußworte und die Lauffner Fahne, Herrn OB Harry Mergel für die Heibronner Fahne,  für die Baden-Württembergfahne und die Grußworte unseres lieben Herrn Innenministers Thomas Strobl (speziell auch an unsere Bürgermeisterin, Franziska Lipsmeier), natürlich auch für den Besuch von Herrn Rainer Wieland und für die hervorragende Zusammenarbeit mit unserm Lauffener Bauhof.

 

 

ASP

Und danke auch Dir, liebe Franziska, für die gelungene Moderation des Mittages und Dir, lieber Erwin Köhler, für die exzellente Gitarrenbegleitung, dem Kinderchor sowie dem lieben Ali B. und Hussein fürs Aufsagen des Abenteuerspielplatzgedichtes von Herrn Fred Hauser!

Was sich unter den weißen Tüchern verbarg, wollen Sie noch wissen? Zwei neue Wege und einen neuen Platz hat der Abenteuerspielplatz seit vergangenem Samstag:

Einen „Thomas-Strobl-Weg“, einen “Rainer-Wieland-Weg“ und einen fahnenumsäumten „Europaplatz – Place de l’Europe“. Und die Kinder? – Ein schönes Fest und eine Einladung nach Straßburg, vielleicht auch nach Brüssel, da steht nun an. - Die Welt zu Gast in unserm schwäbischen  Lauffen und unsere LauffnerInnen in der Welt!

 

Nur mit uns

Seit den Nullerjahren mischt  die Abenteuerspielplatzpädagogik kräftig im Kanon der Pädagogiken mit. Das von mir geschriebene Büchlein  „Der Abenteuerspielplatz – Planung, Gründung und pädagogische Arbeit“  (2003) gilt hierbei als  Standartwerk. Die Erstausgabe ist beinahe ausverkauft, Vertragsverhandlungen stehen gerade an, eine E-Bookversion ist von München aus geplant.

 

ASP

 

 

Die Zustimmung für einen zweiten Druck wird es aus meiner Sicht nur geben, wenn dem Büchlein ein bebildertes Kapitel unter dem Arbeitstitel  „Unser Lauffener Weg “ hinzugefügt wird.

Ganz klar -  und damit überraschenderweise auch  in der Tradition des Humanisten Johannes Honterus  stehend -   die Mitarbeit an allen schulischen Projekten ist die Grundbedingung für eine gelingende Erziehung und Bildung unserer Kinder - werden an diesem Büchlein redaktionell auch zwei Mädchen des Spielplatzes mitarbeiten. Und jede Wette – eine kennen Sie, liebe/r Leser/in bereits sehr gut! Es ist …  

- Bei einer Neuauflage des Büchleins werden die ersten 12 richtigen Fragenbeantworter ein handsigniertes Büchlein erhalten! Einsendeschluss in unserm Briefkasten ist der 10. November 2020!

 

Kurznachrichten

++ Aufgrund des“Herunterfahrens (Lockdown) “ fallen die Reitstunden im November aus. ++ Tradition fortgesetzt: Frau Heide Böhner hat am vergangenen Samstag den Kindern des ASP erneut eine schöne Geschichte vorgelesen; danke, liebe Heide.  ++Thaiboxen: Einige Mädchen des ASP haben sich gewünscht, in den Ferien bei den Thaibulls in Heilbronn zu trainieren. Unsere M.K.B., sie hat das Potential, eine große Karriere in diesem Sport zu machen. ++ Abgesagt: AusVerantwortung für alle Beteieligten haben wir unseren Umzug an Halowen kurzfristig abgesagt. ++ Großes Finale für unsere  Kinder: Falls Corona es zulässt: der EUROPAPARK hat die Kinder des ASP zu einem besonderen Festtag noch in diesem Jahr  ganz herzlich eingeladen!