Virtueller Lauffener Bote

Lauffener Ruderclub "Neckar"

Keine Amtsrubrik! Verantwortlich für den Inhalt ist der jeweilige Redakteur.

Lauffener Ruderclub "Neckar" | Grosser, Uwe | 30.11.2020

Pokale für die Trainingsfleißigsten

Auch wenn den Aktiven des Lauffener Ruderclubs aufgrund der Corona-Pandemie einige Beschränkungen im Trainingsbetrieb auferlegt wurden, gab es doch eine Reihe von Mitgliedern, die auf eine stattliche Zahl von Trainingskilometern kamen. 77 Ruderinnen und Ruderer absolvierten bei 1164 Fahrten in 36 Booten 30 231 Mannschaftskilometer, das sind rund 9000 weniger als im Vorjahr.

Bei den Juniorinnen kam keine auf 100 Kilometer, weshalb es hier keine Kilometersiegerin gibt. In den anderen Kategorien gibt es die Wanderpokale auch in diesem Jahr.

Trainingsfleißigster Junior war Jonas Lindenmann mit 705 Kilometern vor Jan Eberbach (607) und Max Otto König (178). Bei den Frauen ist die Siegerin Daniela Schaaf mit 1290 Kilometern vor Ulla Wenninger (1175) und Jo Ann Feimer (884). Bei den Männern hat erneut Werner Rösch die meisten Kilometer hinter sich gebracht: 2923. Zweiter wurde Thomas Lindenmann (2262) vor Michael Schaaf (1738).

Da die Lauffener Ruderer im Corona-Jahr nur auf drei Regatten waren, ist die Siegerliste diesmal recht kurz. Im März ging Peter Friebe in Mendoza in Argentinien an den Start und fuhr in einem Renngemeinschaftszweier zweimal als Sieger über die Ziellinie. 

Beim Rhein-Marathon im Herbst erkämpften sich Daniela und Michael Schaaf zusammen mit Ulla und Achim Wenninger nebst Steuermann Wolfram Schildhauer einen hervorragenden zweiten Platz. Oliver Milosevic belegte bei der Nürtinger Herbstregatta in einem Renngemeinschaftsvierer Platz zwei.