Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 07.12.2020

Wegfall von Zugverbindungen nach Stuttgart vor 8 Uhr morgens

Unterstützen Sie den Erhalt der weggefallenen Verbindungen und schließen Sie sich der Petition an

Go Ahead Zug (Foto: Verkehrsministerium Baden-Württemberg)

 

Fahrplanwechsel am 13. Dezember: Änderungen bei Go-Ahead-Strecken

(Offizielle Pressemitteilung von Go Ahead)

 

RE 8 Stuttgart – Heilbronn – Würzburg (Frankenbahn)

Durch eine verbesserte Zugdisposition fahren einzelne Züge von Heilbronn nach Stuttgart in der morgendlichen Hauptverkehrszeit beschleunigt. Die Zahl der Züge bleibt unverändert. Zwischen Heilbronn und Stuttgart verkehren mit dem RE 8 tagsüber Expressverbindungen, die lediglich in Bietigheim und Ludwigsburg halten und so eine attraktive Reisezeit bieten. In der morgendlichen Hauptverkehrszeit war dies in den vergangenen Jahren allerdings nicht so. Es verkehrten bislang vor 8 Uhr ab Heilbronn nur Züge mit Halt an allen Stationen zwischen Heilbronn und Bietigheim, teilweise im Abstand weniger Minuten, was aus der Region oft kritisiert wurde. Daher werden zukünftig auch im morgendlichen Berufsverkehr die bestehenden Züge der Linie RE 8 beschleunigt, um Heilbronn zur Hauptverkehrszeit schnell an Stuttgart anzubinden und um die Betriebsqualität auf der Frankenbahn zu erhöhen. Für die Unterwegshalte verbleibt der attraktive Halbstundentakt. Dadurch würden auch die angebotenen Kapazitäten zwischen Heilbronn und Stuttgart besser auf die drei dort verkehrenden Linien RE 8, RE 10 und RB 18 verteilt.

 

 

Online-Petition www.openpetition.de/fahrplanwechsel - Mit einem Klick stimmen Sie dem Erhalt der weggefallenen Strecken zu

 

Bürgermeister Klaus-Peter Waldenberger sowie weitere Kolleginnen und Kollegen und Landtagsabgeordnete initiieren eine Online-Petition, mit dem Ziel, die drei entfallenen Zughalte zwischen Heilbronn und Bietigheim umgehend wieder in den Fahrplan  aufzunehmen. „Nur so können die dringend benötigte Kapazität und der notwendige Schutz der Gesundheit gewährleistet werden“, teilen die Initiatoren mit. Die Petition

(www.openpetition.de/fahrplanwechsel) auf den Weg gebracht haben Christian Schäuffele (Bietigheim-Bissingen), CDU-Landtagsabgeordneter Fabian Gramling (Bietigheim-Bissingen), Tobias Vogt (Kirchheim), Achim Schober (Besigheim) sowie die Bürgermeister Steffen Bühler (Besigheim), Uwe Seibold (Kirchheim), Klaus-Peter Waldenberger (Lauffen) und Volker Schiek (Nordheim) sowie Bürgermeisterin Tatjana Scheerle (Walheim).