Virtueller Lauffener Bote

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten | Kast, Ingrid | 14.12.2020

Online Petition zum Wegfall der Züge geht weiter

Die Entscheidung des Bahnbetreibers Go-Ahead und des Verkehrsministeriums zur Streichung von 50% der Zughalte zur morgendlichen Hauptverkehrszeit in Richtung Stuttgart war und ist ein gravierender Fehler. Die Kapazität ist zu Stoßzeiten ohnehin schon am Limit und darüber hinaus ist es in Corona-Zeiten in doppelter Hinsicht unverantwortlich, die Menschen in weniger Züge zu zwängen.

 

Wie Sie insbesondere auch der Presse entnehmen konnten, haben wir Pendler gemeinsam mit den fünf Bürgermeistern der betroffenen Kommunen und mit dem Abgeordneten Gramling eine Petiton gestartet, um die Fehlentscheidung rückgängig zu machen und den Wegfall der Zughalte zu verhindern. Wir danken insbesondere Herrn Bürgermeister Waldenberger für seinen Einsatz in der Sache.

 

Durch den öffentlichen Druck und den Einsatz der Kommunen konnte nach einer Woche bereits erreicht werden, dass zumindest einer der drei gestrichenen Zughalte wieder aufgenommen wird. Für die vielen Bahnfahrerinnen und Bahnfahrer hilft das nur sehr begrenzt. In vielen Nachrichten wurde uns geschildert, für welchen Unmut der Wegfall der beiden Züge für die ohnehin schon leidgeplagten Pendler gesorgt hat. Ab dem 14. Dezember droht ein erneutes Bahnchaos.

 

Deshalb wird die Petition fortgesetzt. Diese kann weiterhin online unterzeichnet werden unter https://www.openpetition.de/petition/online/keine-streichung-von-zuegen-zwischen-heilbronn-und-bietigheim-bissingen